Donnerstag, 07.12.2006 - 10:26uhr

am donnerstag abend waren dann vilma und jenny hier und wir haben zusammen zu abend gegessen- crablegs. ausserdem hatte jenny brownie mitgebracht, gott sei dank, weil ich hatte gar keinen geburtstagskuchen. jenny hat mir ne fotocollage gemacht, ne america flag geschenkt und ne power point praesentation gemacht. ich war ziemlich ueberwaeltigt!

Freitag, 01.12.2006:
untertags war ich im fitness. nachmittags hab ich die kleine geholt, ein puzzle mit ihr gemacht und spaeter sind wir dann zur reitstunde. ich hab dalia wieder geholfen ihr pferd zu buersten, wie immer und war danach wie immer mit staub bedeckt. ich bin dann aber frueher gegangen um mich zu duschen und fertigzumachen. dann hat melissa mich abgeholt- naja nach etwas warten, denn die hats wieder verplant sie ist so witzig, die verfaehrt sich von ihrem haus zu meinem obwohl das nur 2-3 minuten sind. naja als sie dann da war sind wir nach newport news zu cheesburger in paradise gefahren. dort haben wir dann jenny, kevin, corinna und lauren (die am fr. geb hatte) getroffen. ich habe mir meinen ersten legalen cocktail in amerika: einen pina colada bestellt und jetzt kommts> der kellner hat mich NICHT nach meinem ausweis gefragt! koennt ihr das denn glauben? ich fass es nicht... wie unfair! naja der cocktail war super gut und hatte auch das kleine gesicht aus einer ananas gemacht, genauso wie die wo ich immer gesehen hatte. uiui- da war ich gluecklich! es ist allerdings nicht bei einem geblieben, waren insgesamt vier, weil jenny gewartet hatte bis ich meinen neuen hatte und mir dann ihren hingestellt hatte. naja ich war angeheitert aber nicht zu viel. wir hatten auf jeden fall super viel spass und ich liebe die location einfach. vor allem ist es nochmal mehr besonders seit ich da mit der marina drinnen war

Samstag, 02.06.2006:
in der frueh bin ich erstmal los und habe die restlichen einkaeufe fuer meine party erledigt- wahnsinn, der spass hat mich insgesamt 100 $ gekostet... aber das war es wert! dann hab ich den ganzen tag vorbereitungen fuer den abend getroffen. ich habe kartoffelsalat gemacht (mit telefonischer unterstuetzung von meiner mama- danke nochmal , zaziki, schnittlauchbrote, lachsschinkenbrote, eine kaeseplatte, leberkaese und gurkensalat. das dressing fuer den gurkensalat hab ich in letzter minute gemacht. hierfuer hatte ich auch hilfe gebraucht und deshalb meinen papa am handy angerufen, der allerdings nicht abgenommen hatte. aber er hat in letzter minute, gerade als ich angefangen hatte das dressing zu machen angerufen und mir geholfen- der himmel hatte ihn gerufen dann sind meine ersten gaeste gekommen und dank melissa's (dt au pair, die gleich in der naechsten nachbarschaft wohnt) hilfe hab ich alles fertig bekommen. das essen hat allen sehr gut geschmeckt. von den einfachen schnittlauchbroten waren sie so begeistert und jeder liebte den lachsschinken! als nachspeise hab ich vanille eis mit heissen himbeeren gemacht was auch jeder geliebt hat. ja ich koennte schon ein chefkoch sein
spaeter hatte charlene noch so ne metalltonne herausgeholt und wir haben ein feuer gemacht wo dann die letzten leute noch drum herum standen. das war auch soooooo schoen. die nachbarn sind am laengsten geblieben- und haben rotwein getrunken. die waren so witzig, wir hatten echt so viel spass! die britin hat dann einen satz gesagt der sich mir eingepraegt hat- It it up to you!
ich hatte ihr naemlich von meinen sorgen ueber bestimmte sachen erzaehlt wo ich nicht weiss ob ich das daheim so verwirklichen kann und darauf hin hat sie das gesagt. so wahr!
melissa hat dann bei mir uebernachtet und wir haben uns in den schlaf gequatscht!

Sonntag, 03.12.2006:
in der frueh hatte ich mich als erstes nochmal bei charlene fuer alles bedankt und sie hat gemeint kein problem und "you are my girl" oh gott, das war als ob sie auf den "traenenknopf" gedrueckt hatte und sie sind mir rausgekullert. das hat mir wieder mal gezeigt wie viele henninger hormone doch in mir stecken! als die in die kirche sind bin ich aufs laufband und danach hab ich noch alles fertig aufgeraeumt. mittags hatte ich char dann gesagt dass ich jetzt baden gehe und sie hat mir angeboten ihre (wirklich tolle riesige) badewanne zu benutzen. ich kann euch sagen da haette ich stunden drinnen verbringen koennen! egal ob man auf dem ruecken, bauch oder der seite liegt man ist immer komplett mit wasser bedeckt. ich war noch nie zuvor in so ner tollen wanne! nachmittags sind wir dann zum christmas au pair meeting gefahren. das war mit au pairs und familien und jeder hatte was zum essen mitgebracht. war auch wieder richtig schoen. abends hab ich dann noch fuer jenny zu weihnachten eine powerpoint collage erstellt die ich als poster drucken lassen moechte! ich dachte ich wuerde gar nciht fertig werden, hab stundenlang dran gesessen...

so, ich schreibe ueber die fehlenden tage unter der woche nicht, aber das war auch nicht allzu spannend. bis auf dass das ich gestern, am mittwoch bei der mama angerufen habe und ihr gratuliert hab. in der frueh hatte ich so geweint, weil ich mich von vilma (aus columbien) verabschieden musste, denn ihre zeit ist vorbei und heute ist sie schon wieder daheim... war schon schwer!

ich hab euch lieb und hoffe ihr seit jetzt gluecklicher!

die zeit rennt...

ps: brian verlaesst heute abend den irak und kommt naechste woche wieder!

7.12.06 16:25

Werbung


bisher 4 Kommentar(e)     TrackBack-URL


bine (7.12.06 22:37)
HAAAA
ich bin die erste ^^
hihihi... mama geshclagen ;P
naja, muss auch ma sein^^
ich glaub die ela hat ihr ganzes geburtstags-we nur gegessen *g* aber dafür läuft sie ja immer viel...
dann braucht sie hier gar kein auto mehr... is ja alles im umkreis von paar kilometer...
binchen


Mom (8.12.06 06:18)
Bine ist ein alter Schleimer, da liest sie einmal im Jahr dieses Tagebuch und tut so rum.
Dafür stehen mehr von den Kommentaren von mir drin. Vor allem telefonieren die Dani und wir öfter und da wissen wir sowieso alles schneller.

Schönes Wochenende wünscht
Adler Mama


Benni (8.12.06 07:32)
Schlagt euch halt.

Gönn der Bine doch auch einen Erfolg.


monika f. (8.12.06 14:08)
Hallo,alle miteinander!
Ich hab mich hinten angestellt, damit niemand aus dem Büchlein fällt! war doch so oder ähnlich der Spruch! Abgesehen davon, zu so unchristlichen Zeiten wie ihr schreibt doch kein Mensch.
Hi, Dani, ich danke dir für deinen Bericht und tatsächlich bin ich wieder glücklicher, denn ich weiß jetzt, daß du deinen Geburtstag schön gefeiert hast.
Liebe Grüße, bis bald,
Tantchen Monika

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen