Archiv

Mittwoch, 06.12.2006 - 08:35uhr

einen wunderschoenen nikolaustag euch allen! ich hoffe ihr wart alle brav und er bringt euch auch was!
hoert mal auf euch zu beschweren, momentan gehts einfach nicht oefter. ich weiss dass ihr wartet, aber die weihnachtsgeschenke warten auch und das ist nunmal arbeit. vilma fliegt heute nachhause.... sehr, sehr komisch! gestern hab ich meinen maedels nikolaussaeckchen gegeben, die haben sich voll gefreut...
ach noch zu meinem geburtstagswochenende. also donnerstag war schonmal total schoen, weil sie fuer mich in der frueh gesungen haben (wo ich zum weinen angefangen habe) und dalia hat mir ihre selbstgemachte decke ueberreicht. vormittags hab ich mit der schobi telefoniert und war auf dem laufband, wo ich uebrigens meinen rekord gebrochen habe- 5,5 meilen in 55 minuten. danach hab ich mit dem anton telefoniert, meinem papa, der lisi und sogar der fischer harry hat -sehr ueberraschender weise noch angerufen. dann bin ich zu dalia's schule wo ich auch charlene getroffen habe. dalia hatte naemlich ihren drei meilen lauf, wobei wir sie angefeuert haben. abends kamen jenny und vilma vorbei und wir haben zusammen crablegs gegessen. jenny hatte mir einen brownie mitgebracht- gott sei dank, das war naemlich dann mein geburtstagskuchen. char hatte vergessen einen zu kaufen. jenny hat mir eine total schoene photocollage gemacht, mir eine amiflagge geschenkt und mir eine powerpoint prasentation gemacht! vilma hat mir schokolade und eine bibel geschenkt- sie ist sehr glaeubig..
naja, der abend war echt schoen. nachmittags hatte ich "die gesammelten werke" von meiner henninger oma erhalten.

-schreib heut nachmittag weiter...

4 Kommentare 6.12.06 15:15, kommentieren



Donnerstag, 07.12.2006 - 10:26uhr

am donnerstag abend waren dann vilma und jenny hier und wir haben zusammen zu abend gegessen- crablegs. ausserdem hatte jenny brownie mitgebracht, gott sei dank, weil ich hatte gar keinen geburtstagskuchen. jenny hat mir ne fotocollage gemacht, ne america flag geschenkt und ne power point praesentation gemacht. ich war ziemlich ueberwaeltigt!

Freitag, 01.12.2006:
untertags war ich im fitness. nachmittags hab ich die kleine geholt, ein puzzle mit ihr gemacht und spaeter sind wir dann zur reitstunde. ich hab dalia wieder geholfen ihr pferd zu buersten, wie immer und war danach wie immer mit staub bedeckt. ich bin dann aber frueher gegangen um mich zu duschen und fertigzumachen. dann hat melissa mich abgeholt- naja nach etwas warten, denn die hats wieder verplant sie ist so witzig, die verfaehrt sich von ihrem haus zu meinem obwohl das nur 2-3 minuten sind. naja als sie dann da war sind wir nach newport news zu cheesburger in paradise gefahren. dort haben wir dann jenny, kevin, corinna und lauren (die am fr. geb hatte) getroffen. ich habe mir meinen ersten legalen cocktail in amerika: einen pina colada bestellt und jetzt kommts> der kellner hat mich NICHT nach meinem ausweis gefragt! koennt ihr das denn glauben? ich fass es nicht... wie unfair! naja der cocktail war super gut und hatte auch das kleine gesicht aus einer ananas gemacht, genauso wie die wo ich immer gesehen hatte. uiui- da war ich gluecklich! es ist allerdings nicht bei einem geblieben, waren insgesamt vier, weil jenny gewartet hatte bis ich meinen neuen hatte und mir dann ihren hingestellt hatte. naja ich war angeheitert aber nicht zu viel. wir hatten auf jeden fall super viel spass und ich liebe die location einfach. vor allem ist es nochmal mehr besonders seit ich da mit der marina drinnen war

Samstag, 02.06.2006:
in der frueh bin ich erstmal los und habe die restlichen einkaeufe fuer meine party erledigt- wahnsinn, der spass hat mich insgesamt 100 $ gekostet... aber das war es wert! dann hab ich den ganzen tag vorbereitungen fuer den abend getroffen. ich habe kartoffelsalat gemacht (mit telefonischer unterstuetzung von meiner mama- danke nochmal , zaziki, schnittlauchbrote, lachsschinkenbrote, eine kaeseplatte, leberkaese und gurkensalat. das dressing fuer den gurkensalat hab ich in letzter minute gemacht. hierfuer hatte ich auch hilfe gebraucht und deshalb meinen papa am handy angerufen, der allerdings nicht abgenommen hatte. aber er hat in letzter minute, gerade als ich angefangen hatte das dressing zu machen angerufen und mir geholfen- der himmel hatte ihn gerufen dann sind meine ersten gaeste gekommen und dank melissa's (dt au pair, die gleich in der naechsten nachbarschaft wohnt) hilfe hab ich alles fertig bekommen. das essen hat allen sehr gut geschmeckt. von den einfachen schnittlauchbroten waren sie so begeistert und jeder liebte den lachsschinken! als nachspeise hab ich vanille eis mit heissen himbeeren gemacht was auch jeder geliebt hat. ja ich koennte schon ein chefkoch sein
spaeter hatte charlene noch so ne metalltonne herausgeholt und wir haben ein feuer gemacht wo dann die letzten leute noch drum herum standen. das war auch soooooo schoen. die nachbarn sind am laengsten geblieben- und haben rotwein getrunken. die waren so witzig, wir hatten echt so viel spass! die britin hat dann einen satz gesagt der sich mir eingepraegt hat- It it up to you!
ich hatte ihr naemlich von meinen sorgen ueber bestimmte sachen erzaehlt wo ich nicht weiss ob ich das daheim so verwirklichen kann und darauf hin hat sie das gesagt. so wahr!
melissa hat dann bei mir uebernachtet und wir haben uns in den schlaf gequatscht!

Sonntag, 03.12.2006:
in der frueh hatte ich mich als erstes nochmal bei charlene fuer alles bedankt und sie hat gemeint kein problem und "you are my girl" oh gott, das war als ob sie auf den "traenenknopf" gedrueckt hatte und sie sind mir rausgekullert. das hat mir wieder mal gezeigt wie viele henninger hormone doch in mir stecken! als die in die kirche sind bin ich aufs laufband und danach hab ich noch alles fertig aufgeraeumt. mittags hatte ich char dann gesagt dass ich jetzt baden gehe und sie hat mir angeboten ihre (wirklich tolle riesige) badewanne zu benutzen. ich kann euch sagen da haette ich stunden drinnen verbringen koennen! egal ob man auf dem ruecken, bauch oder der seite liegt man ist immer komplett mit wasser bedeckt. ich war noch nie zuvor in so ner tollen wanne! nachmittags sind wir dann zum christmas au pair meeting gefahren. das war mit au pairs und familien und jeder hatte was zum essen mitgebracht. war auch wieder richtig schoen. abends hab ich dann noch fuer jenny zu weihnachten eine powerpoint collage erstellt die ich als poster drucken lassen moechte! ich dachte ich wuerde gar nciht fertig werden, hab stundenlang dran gesessen...

so, ich schreibe ueber die fehlenden tage unter der woche nicht, aber das war auch nicht allzu spannend. bis auf dass das ich gestern, am mittwoch bei der mama angerufen habe und ihr gratuliert hab. in der frueh hatte ich so geweint, weil ich mich von vilma (aus columbien) verabschieden musste, denn ihre zeit ist vorbei und heute ist sie schon wieder daheim... war schon schwer!

ich hab euch lieb und hoffe ihr seit jetzt gluecklicher!

die zeit rennt...

ps: brian verlaesst heute abend den irak und kommt naechste woche wieder!

4 Kommentare 7.12.06 16:25, kommentieren

Montag, 11.12.2006 - 07:30uhr

einen wunderschoenen guten morgen euch allen! so, jetzt ist schon wieder ein wochenende an mir vorbeigeflogen ohne dass ich ueberhaupt weiss wo die zeit geblieben ist. hammer... nur noch 22 tage bis ich hier gehe, also am 22. geh ich schon. ich erzaehle in kurzfassung bisschen was uebers wochenende. freitag abend war ich mit dalia bei ihrer reitstunde wo ich mir beinahe alles abgefroren haette- es hat nur um die null grad... brrr! und dann auch nur rumstehen hilft halt auch nicht weiter gell>? danach bin ich zum frischmachen nach hause, spaeter kamen melissa und corinna die mich abgeholt haben. wir waren dann beim essen und haben uns danach bei mir noch einen film (wedding date) angesehen. ich muss gestehen ich bin waehrend dessen eingepennt naja hatte den eh schonmal gesehen. corinna ist bei mir ueber nacht geblieben, nach dem film war ich eh wieder wach und wir haben noch vieeel gequatscht. och gott sie und die melissa haetten echt frueher kommen koennen, das haette mir die zeit schon haeufiger nicht so einsam gemacht. naja, vielleicht sollte es so sein, damit ich was lerne. samstag war char unter tags in der arbeit, kam spaetnachmittag fuer 1.5h heim und ist dann auf einen weihnachtsball. vormittags waren dalia und ich bei der klavierstunde, nachmittags bei der hip hop dance class. abends war sie dann erst bei ner freundin und ich wusste ueberhauptnichts mit mir anzufangen. fragt mich nicht wieso, aber manchmal hat man das wohl... wir waren um sieben aber noch im kino und haben uns "happy feet" angesehen- das ist der animierte film mit den pinguinen- PAPA den muessen wir zusammen nochmal ansehen- okay?
Mama, keine angst, mit dir mag ich auch so einiges unternehmen
ach ja, sonntag hab ich vormittags charlene mit ihrer weihnachtsdeko geholfen- OH MEIN GOTT! die hat so viel geruempel naja, dafuer sind sie ja bekannt- viel weihnachtsdeko und kitsch aber das ist auch in ordnung- jedem seins (fuer marina waere das hier ein paradies). am fruehen nachmittag bin ich dann ins fitness aufs laufband und dann hab ich etwas basketball gespielt mit melissa, weil die das mag (ich bin eindeutig kein ballsport mensch- ich ducke mich immer wenn er ankommt ich glaub ich hab den mal auf die nase bekommen, das widerrum wuerde mir auch erklaeren warum meine nase krumm ist! naja abends hab ich mit amber scampi mit zuckerschoten und reisnudeln gemacht- das war so lecker! wir hatten einen sehr schoenen abend- ja und heute faehrt sie nach hause und kommt erst am 28. dezember wieder. och menno, ich will entweder genuegend zeit fuer alles oder ueberhaupt keine mehr haben, aber drei wochen ist ganz ganz daemlich! heute werde ich erstmal meine weihnachtsgeschenke veruschen fertigzustellen, damit das endlich mal hinter mir ist! und ins altenheim gehts auch

ich hab euch gern und hoffe ihr hattet alle ein schoenes wochenende!

6 Kommentare 11.12.06 14:51, kommentieren

Donnerstag, 14.12.06 - 10:30uhr

einen wunderschoenen guten tag meine lieben! also als erstes mal, mama! warum erzaehlst du mir denn nicht wenn du dich verletzt? sowas muss ich doch wissen.... armes muttilein...
so, dann wollte ich euch allen mitteilen, dass brian gestern gesund angekommen ist und jetzt alle gluecklich sind! ich hab heut etwas laenger geschlafen weil char spaeter in die arbeit ist (vermutlich hatte sie nicht zu viel geschlafen . jetzt hab ich mir gerade so ne cd die ich gefunden habe angesehen- da waren 2 praesentationen drauf die ich wohl vor mooonaten gemacht habe drauf. einmal mit bildern vom januar hier und die andere mit bildern vom dezember daheim. oh wie schoen! ich hab euch alle gesehen und dadurch freu ich mich jetzt noch viel mehr auf in nichtmal mehr 20 tagen- koennt ihr das glauben? ist echt nichtmehr lang

so, ich fahr jetzt ins fitness und dann schauen wir mal was ich noch so treiben werde- hab heut frei

ich hab euch alle lieb und wuensche euch noch einen schoenen wochen- endspurt (monika fuer dich wird das wohl leider nichts...

knutschis

3 Kommentare 14.12.06 16:32, kommentieren

Montag, 18.12.2006 - 9:30uhr

hallo meine lieben! hier ist nur eine ganz kurze -mir geht es gut- meldung, mehr zeit hab ich gerade nicht. bisschen muede bin ich heute um ehrlich zu sein, weil ich gestern bis um kurz vor zwei geschenke eingepackt habe, ohne dass ich es mitbekommen habe.. als ich auf die uhr gesehen hab war es auf einmal schon so spaet. naja, 10 kinderriegel einzeln einpacken (fuer char) dauert wohl etwas
den christbaum haben wir gestern auch aufgestellt. er hat grosse bunte lichter bekommen und die ganzen verschiedenen ornamente. die meisten menschen hier dekorieren nicht mit kugeln und gleichen farben- da kommen die ganzen verschiedenen ornamente dran die man irgendwo mal gekauft, oder geschenkt bekommen hat. char hat eines von deutschland dass sie als kind bekommen hat als sie in deutschland gewohnt haben - eine miniatur kukuksuhr witzig witzig
naja, ich habe gerade mit lufthansa telefoniert und meinen flug bestaetigt. am 3. um 8:20 uhr bin ich planmaessig daheim.
FREU FREU FREU

ich hab euch lieb!

daniela

3 Kommentare 18.12.06 15:38, kommentieren