Archiv

Dienstag, 31.10.2006 - 21:50 uhr

hallo hier wie versprochen die fortsetzung:

Montag, 30.10.2006:
in der frueh bevor ich zum altenheim bin habe ich mich von onkel larry und tante doris verabschiedet. war schon komisch wenn man tschuess sagt und weiss das man sich vermutlich nicht mehr sieht. aber anders wiederrum hab ich ja eine tolle erinnerung an eine super zeit und das zaehlt. anschliessend bin ich ins altenheim und durfte zu meiner freude feststellen dass debbie (die leiterin) wieder da war! erstmal hat sie mir fotos von ihrem brandneuem enkelkind gezeigt- so ein richtig kleiner wurm und irgendwie sah das ziemlich blau aus- vielleicht normal bei einem baby das knapp ne woche alt ist
naja, dann hab ich mich wieder kurz mit der frau powell unterhalten wie jede woche und dann gings los zur bus rundfahrt. diesmal sind wir den colonial parkway nach yorktown entlanggefahren. das war so schoen, vor allem weil links und rechts ueberall baeume sind die momentan in den wundervollsten farben erstrahlen. echt herrlich! im bus sass frau powell neben mir, die meine liebe fuer die natur anscheinend teilt und mir geschichten erzaehlt hat wie sie damals mit ihren kinder diese strasse entlang gefahren ist und wie viel spass sie hatten. dieser tag im altenheim war echt wieder richtig schoen, nicht umsonst freue ich mich jede woche darauf dorthin zu gehen. nachmittags bin ich zum arzt gegangen und hab ihm gesagt dass ich jetzt endlich was gegen meine staendig verstopfte nase brauche, weil ich sonst noch durchdreh. er hat mir allergie tabletten gegeben- bin mal gespannt ob das hilft- mein erster eindruck ist aber ueberraschend gut. anschliessend war ich in einem cafe, hab mich dort nach draussen in die total heisse sonne gesetzt (war echt warm am montag!) und in mein marina-tagebuch geschrieben. von dort aus bin ich gleich zu dalia's schule und hab sie abgeholt. sie ist erst alleine nach draussen zum spielen gegangen nach ner weile hat sie mich dann gefragt ob ich mit ihr draussen spielen wuerde. wir haben zusammen halloween bilder auf die strasse gemalen und sind danach mit zwei nachbarskindern einmal um den block rad gefahren. abends war ich im fitnessstudio. als ich davon nicht zu spaet wieder zu hause war hab ich noch ne karte gemacht, gefernseht und angefangen unterlagen auszufuellen die ich bald an meine agentur schicken muss. jaja, bis ich dann geschlafen hab wars auch wieder recht spaet...

Dienstag, 31.10.2006:
in der frueh hab ich erstmal hier herein geschrieben. noch bevor dalia in die schule ist haben wir noch etwas mehr halloween dekoration herausgeholt und das haus von aussen dekoriert. nachdem sie in der schule war hab ich hier fertig geschrieben und bin etwas spaeter aufs laufband verschwunden. als ich mit der anschliessenden dusche fertig war, war charlene wie schon angesagt mit einem anderen soldaten hier, weil der die ehre hatte unser netzwerk wieder zum laufen zu bringen. als der damit fertig war hat charlene mich gefragt ob ich mit ihr zum mittagessen gehen mag, also waren wir in einem kleinem netten plaetzchen nicht weit vom haus entfernt. nachmittags hab ich mich nochmal mit dem briefe-scannen fuer charlene auseinander gesetzt und mein halloween kostuem zusammengestellt. ein schwarzer langer rock und schwarzes top von char mit einem tuch um die schultern, viel schwarzem augen make up und blut um den mund (das mir uebrigens dalia aufgemalen hatte. um sechs sind wir mit alex, dem nachbarsmaedel und ihrem papa und oma losgezogen um die haeuser. es war richtig schoen zu sehen wie viel spass die kinder dabei hatten. ach uebrigens ich war "bloody mary" (war dalia's idee) und dalia war "little death ridinghood" sie sah richtig furchteinfloessend aus genuegend suessigkeiten hat sie auf jeden fall bekommen- glaubt mir. abends haben wir noch zusammen gegessen (ich hatte rest von meiner keurbissuppe mit vollkornpasta gemischt. amber&meine kuerbissuppe war echt lecker- bin stolz! naja, jetzt bin ich muede und werd dann bald ins bett gehen, nachdem es gestern ja so spaet war!
ich wuensch euch einen wunderschoenen tag!

eure dani

3 Kommentare 1.11.06 04:11, kommentieren



Samstag, 04.11.2006 - 10:45 uhr

einen wunderschoenen guten morgen meine verwandtschaft.
ojeoje wird hoechste zeit dass ich hier wieder reinschreibe, gell!? naja, ich sitze ja genau aus diesem grund vorm pc. um euch wieder alles mitzuteilen.

zu Mittwoch, 01.11.2006:
in der frueh gab es schon ewig lang keinen stress mehr mit der kleinen, wundert mich voll. aber zur zeit laeuft echt alles super! vormittags hab ich daheim rumgewurstelt und mittags bin ich dann zum college gefahren um angie dort zu treffen. wir hatten wieder eine super unterhaltung, diesmal hat sie mich auch ueber ostdeutschland gefragt usw. sie ist echt so eine nette! Danach konnte ich es kaum abwarten daheim anzukommen, weil ich mit meinen eltern telefonieren wollte. allerdings wusste ich zu dem zeitpunkt noch nicht dass es nicht klappen wuerde. daheim angekommen hatte ich es ueber 10 mal probiert durchzukommen, habe auf bine's und papa's handy probiert- verbeblich! kurz bevor ich los musste um dalia abzuholen hab ich dann noch bei der astrid angerufen und ihr gesagt bei meinen eltern anzurufen und nachzufragen ob sie ok sind, hatte mir dann naemlich schon sorgen gemacht. als ich mit dalia zurueckkam hab ihc meine emails gleich geprueft und war erleichtert eine von meiner mama zu lesen in der sie mir mitteilte dass alles okay waere. abends hab ich auf charlene gewartet und als sie da war bin ich gleich los zu jenny (war schon sieben oder spaeter). wir sind dann gemeinsam einkaufen gegangen zu einem geschaeft dass mittwoch's bis mitternacht geoeffnet ist- das ist doch der wahnsinn! bei uns gibts sowas nicht, ob das gut oder schlecht ist, ist wohl anschichtssache. naja, als wir da raus sind hab ich angefangen durchzudrehen weil mir so viele sachen die ich noch machen will, soviele geschenkideen durch den kopf gegangen sind das ich mir gedacht habe dass ich das nie alles schaffe... auf der nachhause fahrt habe ich dann mit meiner mama telefoniert- das hat mir schon geholfen, danach hab ich mich schon etwas besser gefuehlt. daheim angekommen hab ich dann noch die praesentation fuer charlene's family so gut wie fertig gemacht. um kurz vor zwei bin ich dann irgendwann in mein bettchen gefallen- hundemuede!

Donnerstag, 02.11.2006:
in der frueh war wieder alles bestens. nachdem dalia in der schule war hatte ich versucht bei der lisi anzurufen und wollte auch ihrer mama zum geburtstag gratulieren, allerdings hat niemand abgehoben. daraufhin hab ich spontan die schobi angerufen und mich wieder bestens mit ihr unterhalten. danach bin ich ins fitness geeilt und hab dort mein programm durchgezogen. danach hab ich daheim in eile geduscht weil ich ausgemacht hatte mich mit amber zu treffen. die hat mich dann abgeholt und wir sind zusammen nach colonial williamsburg zum mittagessen gefahren. amber hatte mir letztens am telefon schon erzaehlt dass sie gerade cd's fuer mich brennt. ich hatte allerdings keine ahnung dass sie mir am donnerstag eine cd sammlung von 20 cds mit verschiedensten liedern, alles einzeln beschriftet ueberreichen wuerde. als sie mir die gegeben hat haette ich beinahe so zum heulen angefangen. das hat mir so viel bedeutet! die ist da vermutlich ewig daran gesessen um mir cds mit nach deutschland zu geben. sie hat gesagt dass ich dann wenigstens amerikanische musik daheim hab und die immer hoeren kann. ja, da hat sie recht und ich werde mich immer an sie erinnern, an meine hervorragende zeit hier! oh gott, langsam werd ich ziemlich sentimental. ausserdem fraegt mich zur zeit auch jeder wann ich denn heim gehe und so, ich kann quasi gar nicht vergessen wie mir die zeit momentan davon laeuft. nachdem wir gegessen hatten waren wir in colonial williamsburg noch einkaufen und sind danach noch zu belk (meinem lieblingsgeschaeft) gefahren, weil amber sehen wollte ob die die bluse die ich mir gekauft hatte noch haben, die hat ihr naemlich so gut gefallen. sie hat sich dann die gleiche bluse und wolljacke die ich habe gekauft- witzig... irgendwie ist amber fuer mich wie eine kleine schwester oder so, ich hab so das gefuehl das ich sie mitziehe und ihr etwas von meiner momentanen power abgebe sie hat echt ein gutes herz, nur leider hatte sie nie gelernt stark und selbststaendig zu sein. kann einem fast etwas leid tun.. um fuenf hab ich dann dalia abgeholt. zuhause angekommen haben wir schnell die hausaufgaben gemacht und sie ist zu einer freundin zum spielen gegangen, waehrend dessen hab ich fuer sie und charlene pizza fuer deren abendessen vorbereitet. abends hab ich vilma abgeholt und bin mit ihr zusammen zu angie's volleyball spiel gegangen. das war auch ganz lustig da- ihr team hat auch gewonnen. ah, da muss ich noch was erzaehlen. als ich mit meiner wasserflasche in die sporthalle gegangen bin ist mir einer nachgelaufen und hat gesagt ich duerfe die nicht mit reinnehmen und soll sie draussen auf einen tisch stellen. nach dem spiel hab ich das angie erzaehlt und sie hat gemeint: Yes, they are really nazis about that! ich hab sie angesehen wie ein ufo glaub ich. sie hat das dann sofort gemerkt und hat mir erklaert dass das mehr so umgangssprache ist und das man das halt so sagt wenn jemand etwas total streng sieht und keine kompromisse eingeht. naja- interessant, sowas muss man eben erklaert bekommen um es nicht falsch zu verstehen. danach bin ich noch mit vilma in das aroma's (ein nettes cafe). wir haben heisse schokolade getrunken, uns so gut unterhalten und soviel gelacht... ich habe ihr mal wieder erzaehlt wie witzig ich es damals fand als sie gemeint hatte dass sie glaubt eine nacktschnecke ist eine arme schnecke die ihr haus verloren hat. ich hatte sie damals aufgeklaert dass die nie ein haus hatten, wir tausende davon zu hause haben und sich mein papa tierisch darueber aergert wenn sie unseren salat zusammen fressen! oh mann, die geht in 4 wochen heim und hat so eine angst. sie will ueberhaupt nicht. ich hatte anfangs gesagt, na komm, das wird schon und hab das nicht so ernst genommen. naja, bis sie mir dann gesagt hat, dass sie ja nichtmal weiss wo sie wohnen soll, dass sie nichtmal weiss ob sie irgendjemand vom flughafen abholt... oh gott, dass ist schon hammer hart! ich wuerde ihr so gerne helfen, weiss aber im endeffekt nicht wie... naja nachdem sie mir erzehlt hatte dass sie ueberhaupt kein geld uebrig hat und auch nicht so viele kleidungsstuecke hab ich mir gedacht ich schau einfach mal in meinem schrank nach und hol die sachen raus die ich eh nicht so anziehe dann kann sie die mal durchschauen ob was fuer sie dabei ist.

Freitag, 03.11.2006:
och gott, schaut euch mal das datum an- ist denn das zu fassen? freitag in der frueh ist charlene frueher weg als normal. ich hatte dummerweise laenger geschlafen als normal naja, war ja kein thema, dann bin ich halt im schlafanzug runter um nach der kleinen zu sehen. die hat gluecklicherweise diesen morgen mal richtig lange mit brian telefoniert und ich konnte mich waehrenddessen startfertig machen. als die kleine in der schule war hab ich mit der lisi telefoniert, die mir erzehlt hat dass es bei euch schon geschneit hat - pfui teufel- ich komm nicht heim!
und nebenbei habe ich die halloween dekoration von unserem haus abmontiert und mich dabei halb zu tode gefroren. hier ist es naemlich auf einmal auch total kalt geworden... ich brauch warme klamotten..... ich frier doch immer so schnell- ich armes wuerstchen naja, jetzt mal wieder zurueck zum wesentlichen. als jenny gekommen ist musste ich aufhoeren mit dem lischen zu telefonieren, denn jenny und ich sind zusammen einkaufen. naja, zumindest wollte ich. ich wollte einen leeren kalender kaufen, denn so einen will ich fuer charlene zu weihnachten machen. naja, alles nicht so einfach hier. ich bin in drei laeden und hab keinen gefunden. irgendwann sind wir wieder daheim angekommen, haben zusammen brot mit kaese und gurke zum mitagessen gegessen und dann musste sie auch schon wieder los. ich habe die zeit bis ich los musste um dalia zu holen mit laufen verbracht und sie dann geholt. im auto haben wir zusammen jack johnson (eine von amber's cds) angehoert und mitgesungen. oh mann, ich hab diesen kleinen teufel mittlerweile schon ziemlich gern... sie hat mal gefragt ob sie anderen leuten erzaehlen kann dass ich ihre grosse schwester bin. die kommt auf echt witzige ideen. ausserdem sagt sie mir momentan immer das sie mich lieb hat, gibt mir immer ne umarmung und mindestens ein bussi... freitag abend sind wir dann alle zusammen zu dalia's reitstunde. ich war mir schon nicht mehr sicher ob sie ueberhaupt wieder hin gehen wuerde, nachdem sie die letzten drei oder vier wochen ja nicht war. naja, als wir dort waren und ihre mama gesagt hatte sie solle ihr pony holen hat sie mich ohne worte an die hand genommen und mit gezogen. (ich soll immer mit und ihr helfen) dann haben wir - wie immer zusammen ihr pony geputzt und ich hab ihr geholfen als das freche ding die hufe nicht heben wollte zum hufauskratzen. das machen wir immer so, ist echt schon ne richtige gewohnheit... dann haben char und ich ihr beim reiten zugesehen und charlene ist wieder richtig nervoes geworden als dalia zum galoppieren angefangen hat. sie bewegt sich dann immer mit ich finds so witzig!!! naja, bis wir heimgekommen sind ist es schon wieder ganz schoen spaet geworden, aber charlene und ich haben noch schnell gemuese zum reis den ich bereits gekocht hatte gemacht. war richtig lecker, braunder reis, mit tofu-chicken, brokkoli und portabella mushrooms. naja, danach hab ich noch den letzten brief fuer diese praesentation eingescannt. allerdings hat es nicht geklappt weil der in bleistift geschrieben ist und deshalb nicht lesbar war. ich hab ihn halt dann mit nem kugelschreiben nachgeschrieben und nochmal eingescannt. jetzt bin ich aber endlich fertig! danach war ich wieder hundemuede und bin ins betti wo ich noch bissal sex in the city angesehen und geschlafen habe... es war so schoen kuschelig in meinem betti.....

fortsetzung folgt bald- ich wuensche euch ein wunderschoenes wochenende und erfriert mir nicht!
mama hat mir heute gesagt noch 60 tage...

4 Kommentare 4.11.06 18:27, kommentieren

Donnerstag, 09.11.2006- 07:46 uhr

hallo meine lieben,
tut mir leid dass ich so lang nicht geschrieben habe, aber momentan ist wieder bissal viel los! ich hab jetzt aber so gut wie alles fuer mein paeckchen zusammen und kann das dann am we schonmal wegschicken, dann bin ich schonmal eine aufgabe los. oh mein ohr ploppt gerade wieder, das regt mich vielleicht auf. irgendwas stimmt da nicht... naja also am wochenende war soweit nichts zu besonderes,

am Samstag, 04.11.2006 war ich bei der amber und wir haben gekocht. es gab vollkornnudeln mit erdnusssosse, chicken, ananas, zuckererbsen. das war richtig gut. sogar ihr freund hat es diesmal gegessen. spaeter hatten wir uns noch den film "just like heaven" angesehen. der film ist sooo schoen, so ne richtige schnulze halt

Sonntag 05.11.2006:
in der frueh bin ich total frueh aufgestanden weil ich die zeit in der dalia und charlene in der kirche sind nutzen wollte um aufs laufband zu gehen. mittags hatten char und dalia mich dann gefragt ob ich mitkommen moechte zu einem buchladen um dort eine college studentin zu treffen die vielleicht ab januar dalia's nanny wird. danach musste ich dann arbeiten, weil charlene mit einer arbeitskollegin auf deren kind ich auch aufgepasst habe, zu einem meeting musste. der kleine junge war zwei jahre alt und echt ganz putzig!dalia hat ihn voll bemuttert und es hat ihr richtig spass gemacht. wir haben mit der holzeisenbahn gespielt und sind draussen spazieren gegangen. wie gesagt, der kleine war echt nett, der hat ueberhaupt nicht geweint und nicht in die windel gemacht- das ist das aller netteste! abends nachdem char wieder daheim war bin ich nochmal zu amber, der es ueberhaupt nicht gut ging. jeder hat mal nen schlechten tag, naja. ich mag se ja echt gern allerdings denk ich mir immer wieder dass sie einfach so unsaelbststaendig und schwach irgendwie ist. bin schon froh dass ich nicht so bin.. ich bin dann noch mit ihr an den jamesriver, mit einer warmen decke und wir haben den vollmond angesehen- das war so schoen!

moment mal ich gehe jetzt an den anderen pc, den dalia vorher blockiert hatte ;0

4 Kommentare 9.11.06 14:25, kommentieren

Sonntag, 12.10.2006 - 15uhr

hallo meine lieben,
tut mir leid dass ich zur zeit so unzuverlaessig bin, aber irgendwie bin ich so viel unterwegs dass ich zu fast nichts mehr komm. ich hab jetzt beschlossen dass ich nicht alle tage nachschreibe, weil sonst wird des hier nie was. ich fang einfach mal bei donnerstag an okay?

Donnerstag, 09.11.2006:
vormittags war ich aufm laufband und bin dann etwas frueher losgefahren um mich noch auf der post nach dem paket zu erkundigen. nachdem ich die infos dann hatte bin ich zu einem anderen geschaeft und hab mir einen riesen karton gekauft. anschliessend hab ich dann dalia abgeholt. zuhause angekommen haben wir erstmal zusammen mittag gegessen und sie ist dann bisschen zum spielen zu freunden. spaeter nachmittags sind wir zusammen radl gefahren weil das wetter wieder mal perfekt war. war echt richtig warm sie hat dann immer zu mir gesagt wie schoen sie die landschaft findet, wie wundervoll alles doch ist. irgendwann zwischendurch haben wir dann eine pause gemacht und uns auf eine bank gesetzt. als wir dann so geredet haben hat sie gesagt dass sie nicht moechte dass ich gehe. als wir wieder weitergefahren sind hat sie dann gemeint, daniela, ich weiss das klingt jetzt vielleicht komisch, aber ich werde diese radtour nie vergessen. auch wenn sie umzieht, sie wird immer daran denken oooh, mein herz ist beinahe zersprungen
am fruehen abend habe ich dann charlene geholfen abendessen zu kochen. tanya, eine sudentin von william und mary ist vorbeigekommen. wir haben uns viel unterhalten und so wie es jetzt aussieht wird sie im januar dalia's neue nanny. finde ich auch gut, weil sie ist wirklich nett und ich hab ein gutes gefuehl. spaeter abends bin ich noch bei vilma vorbeigefahren und hab ihr ein paar klamotten vorbeigebracht die ich und charlene aussortiert haben. anschliessend haben wir uns noch laaaaaaang unterhalten. so schade dass sie bald geht.

Freitag, 10.11.2006:
charlene hatte frei und ich habe ihr vormittags geholfen dalia's zimmer aufzuraeumen. mittags sind wir dann losgefahren nach newport news und sind dort eislaufen gegangen. war richtig schoen, nur charlene mag dass ja nicht so gern- ihre fuesse haben weh getan und so weiter aber sie ist mitgekommen, das zeigt ja willen. anschliessend sind wir zur army base einkaufen gegangen. charlene hatte das glaub ich alles geplant, sie wollte naemlich dann dass ich mir ne jacke aussuche die ich dann fuer meinen geburtstag bekomme. das ist ein praktisches geschenk- kann man gebrauchen. ausserdem waren da super reduzierte klamotten, da hab ich mir dann auch ein paar shirts gekauft. ich hab ehrlich kaum klamotten anzuziehen. wir sind extra mit zwei autos gefahren damit ich dann anschliessend gleich zu amber fahren konnte. eigentlich war es geplant dass wir mit ihrer mama zum essen gehen, aber die war total betrunken. oh mann, auf sowas hab ich ja ueberhaupt keine lust, aber es war ja nicht amber's schuld... naja, wir sind dann mit ihrem freund und einem freund von dem zum essen gegangen, die mutter haben wir daheim gelassen. als wir zurueck kamen war sie verschwunden. amber ist sie suchen gefahren, wo ich halt mit bin. wir haben sie nicht gefunden, aber 2 stunden spaeter hat sie vom krankenhaus aus angerufen und gemeint sie koenne sie da jetzt abholen. das war wieder ein aufstand, die mutter wollte dann nicht mitkommen und so weiter. daheim angekommen wollte sie dann immer ein bier aus dem kuehlschrank holen und so weiter, so eine betrunkene nudel... von solchen leuten hab ich so die nase voll!

Samstag, 11.11.2006:
vormittags hatte ich etwas zeit gebraucht um in die gaenge zu kommen. genau zum richtigen zeitpunkt hat mich dann das marinchen angerufen und wir haben uns richtig gut unterhalten. anschliessend wollte ich eigentlich das paeckchen zur post bringen, das hatte ich vormittags naemlich fertig gepackt. aber die post war schon zu. naja, dann bin ich eben direkt ins fitnessstudio gefahren und hatte dort wieder richtig spass. als ich dann wieder zuhause war hab ich mitm resal telefoniert- endlich wieder- das hat mir soo gut getan! danach bin ich dann erstmal duschen und hab mit charlene abend gegessen. spaeter hab ich mir dann noch den film "must love dogs" angesehen- so eine richtig schoene schnulze dann bin ich in mein betti gegangen und hab mit meinem elchi geknuddelt. der abend war richtig schoen entspannend, genau das was ich gebraucht hatte.

ueber heute schreib ich morgen

ich hab euch lieb und hoffe ihr hattet auch ein schoenes wochenende

3 Kommentare 12.11.06 20:55, kommentieren

Dienstag, 14. 11.2006 - 09:00 uhr

oh wahnsinn, wie die zeit vergeht. jetzt ist es schon mitte november! koennt ihr das glauben? ich irgendwie nicht... in zwei wochen ist mein geburtstag... hm, dieses jahr wird das wohl etwas anders werden. keine familie die in der frueh mit einem kuchen mit kerzen da steht und fuer mich singt. komisch, komisch. aber ich werde bestimmt einen schoenen tag haben, zumindest hab ich ja eine tolle gastfamilie! naja

Sonntag, 12.11.2006:
in der frueh bin ich zeitig aufgestanden weil ich die zeit in der die in der kirche sind wieder fuers laufband-rennen nutzen wollte. danach eine entspannende dusche mit haarewaschen... dann hat das telefon geklingelt und die lisi hat mich angerufen. dieses wochenende war das wochenende meiner freundinnen, zwei haben mich angerufen und die andere hab ich angerufen die lisi hat mir erzaehlt dass sie einen neuen job hat worueber ich miich voll fuer sie gefreut habe, ging auch schnell! danach habe ich mit dem neuen deutschen au pair telefoniert und sie hat mir auf die einladung zum abendessen zugesagt. daraufhin bin ich nochmal, obwohl charlene schon zuvor war, zum einkaufen gefahren und habe die zutaten fuer -natuerlich unser mexikanisches abend essen gekauft. als ich wieder zurueck war haben wir auch schon langsam zu kochen angefangen, denn manche sachen brauchen etwas zeit. es gab tacco chips mit salsa, enchilladas mit rindfleisch gefuellt und den lecker huehnchen reis. als nachtisch haben wir eine tiramisu aufgetaut die sehr gut war. das neue au pair ist echt eine nette. die unterhaltung mit ihr hat mich so an meine anfaenge erinnert, total witzig. sie weiss noch gar nichts, muss noch alles herausfinden und entdecken. wie aufregend! wenn ich mich daran erinnere.. das war schon cool, obwohl es eine ganz schoene herausforderung war. naja, ich bin aber auch froh dass ich das jetzt alles weiss und nicht sofort nochmal machen muss. als die alle weg waren habe ich noch hier herein geschrieben und in mein anderes tagebuch, da hatte ich naemlich auch einiges nachzuholen!

Montag, 13.11.2006:
Charlene hatte nochmal frei und ich musste deshalb nicht arbeiten. in der frueh bin ich als erstes, bevor ich ins altenheim bin, zur post gefahren. dort habe ich mein 60 pound schweres "paeckchen" abgegeben und 65 dollars dafuer bezahlt. das ist ja echt in ordnung, fuer ein ca 25 kg schweres packet. naja, hoffen wir mal dass es puenktlich ankommt, wenn nicht muesst ihr halt warten bis ihr eure souvenirs bekommt. danach bin ich, wie oben schon erwaehnt ins altenheim gefahren. diesmal sind wir wieder auf unsere bus tour gegangen. davor habe ich aber mit frau powell geredet, wie jede woche. diesmal hatte sie 4 zaehne gezogen bekommen und sie hatte husten, wovon ich sie ablenken wollte. da ich einen kirchen flyer rumliegen gesehen habe hatte ich eben angefangen mit ihr ueber die kirche zu reden. das war echt schoen und als ich gegangen bin hat sie sich wieder voll bedankt- ich mich auch. es ist ja nicht so dass ich mich zwingen muss dahin zu gehen, im gegenteil, es macht mich auch gluecklich. waehrend der busfahrt habe ich mich mit einer pflegerin unterhalten die ich noch nicht kannte. die war so nett! ausserdem hat man an der art und weise wie sie mit den patienten umgeht gemerkt wie sehr ihr das spass macht. der eine mann, der immer sagt "I am a Pennsylvania dutch man" keine ahnung warum und eine andere dame sassen nebeneinander und haben sich auf einmal voll die bussis gegeben. daraufhin haben wir sie auseinander gesetzt, denn das ist nicht in ordnung. war echt komisch...
als ich wieder zuhause war habe ich charlene beim faulenzen erwischt ganz gemueltich hatte sie es sich gemacht, vorm tv. nach meinem mittagessen habe ich meine emails gecheckt und war etwas erschrocken. die betreffenden wissen jetzt was ich meine. dann hab ich mit meinen eltern und danach eine stunde mit meinem schwesterlein telefoniert. oh mann, meine kleine schwester! ich vermiss sie richtig! anschliessend bin ich zu walmart was besorgen gefahren und danach auf einen cardio-und-arm-workout ins fitness. als ich danach zuhause angekommen bin hatten char und dalia mich gefragt ob ich ihre nachricht, dass ich bitte bitte butter mitbringen soll bekommen habe. die hatte ich nicht erhalten, aber ich bin dann halt schnell gefahren und habs fuer sie geholt, weil die naemlich schon angefangen hatten banana bread zu backen und dann festgestellt hatten dass sie nicht genuegend butter haben... banana bread ist glaub ich so wie resi oma's bananen kuchen- lecker! aber zu ungesund fuer mich, ich habe nur heut in der frueh ein kleines stueckchen probiert. nach einem schnellen abendessen bin ich weiter zu amber. ich habe mich nicht nach alleine daheim sitzen und nachdenken gefuehlt. wir haben uns zusammen einen gruseligen film angesehen... und "die nanny". sie fand es witzig dass wir das auch bei uns im fernsehen haben. als ich daheim war hab ich mich bettfertig gemacht und bin dann nochmal raus gegangen um eine zu rauchen. dann hab ich gesehen dass da in unserem gartenhaeuschen komische lichter sind. ich hatte ziemlich schnell begriffen dass das wahrscheinlich von dem fernseher, der da drinnen ist kommt. trotzdem, das fand ich sau unheimlich. ich konnte mich nicht ueberwinden da hinter zu gehen und hinein zu schauen. vor allem nciht weil ich davor ja noch den anderen film mit amber gesehen hatte... unheimlich! dann bin ich in mein betti und hab mitm elchi geknuddelt!

so, fortsetzung folgt!

ich wuensche euch eine wunderschoene woche!

4 Kommentare 14.11.06 15:54, kommentieren