Archiv

Dienstag, 03.10.2006>

2 Kommentare 3.10.06 15:03, kommentieren



Dienstag, 03.10.2006:

ich glaubs nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
ich hatte gerade alles geschrieben und dieser dumme computer hat alles geloescht, gerade als ich die abschick taste druecken wollte! das kann echt nicht wahr sein. und natuerlich hatte ich mal wieder vergessen zwischendurch das zu kopieren was ich geschrieben hatte. das bring mich irgendwann noch um meinen verstand. ist ja nicht so das dieses daemliche ding das zum ersten mal macht! aaaaaaaaaaah! also, dann auf ein neues!

Freitag, 29.09.2006:
karin, ein anderes deutsches au pair die seit 6 wochen da ist hatte im internet etwas ueber eine tanzschule in newport news gefunden die jeden freitag soetwas wie gruppenunterricht gibt, wo jeder einfach kommen kann (fuer 10 dollars) und mittanzen darf. dieses mal war der swing dran. also ich muss schon sagen, bisschen angestellt hab ich mich schon. ich hab ja in meinem leben noch nie einen tanzkurs gemacht und ich finde tanzen liegt mir auch nicht gerade im blut. naja, ich hab mein bestes versucht und hatte auf jeden fall spass! die tatsache dass der mann fuehrt und alle anderen nicht zum ersten mal da waren, hat sich als nuetzlich herausgestellt, denn zumindest wurde ich "gut gefuehrt". anschliessend waren karin und ich noch in so nem kettenrestaurant wo wir uns nur zum "cola-trinken" an die bar gesetzt hatten. der abend war witzig und mal was anderes! wir haben uns mal fuer nen salsa kurs im november angemeldet, mal sehen ob das was wird..

Samstag, 30.09.2006:
charlene und ich haben mehr oder weniger den ganzen tag gekocht und das haus fuer ihre party am abend vorbereitet. das war ein ganz schoenes stueck aufwand! ich habe oma's apfelkuchen gebacken der auch ganz gut geworden ist und zum ersten mal habe ich nicht halb verzweifelt bei der astrid angerufen! oh wie toll! ansonsten haben wir verschiedene vorspeisen gemacht und viel mexikanisches essen, wie zum beispiel salsa fuer tacco chips, guacamole, chicken mit reis, enchilladas... war ein schoener aufwand! die party selbst war so lala um ehrlich zu sein. die damen haben sich halt ueber ihre kinder unterhalten, die maenner haben etwas football angesehen und ueber die arbeit geredet. naja, ich war in all diesen temen weniger interessiert und vor allem auch nicht iin den leuten diesmal. manchmal wuerde ich mich gerne einfach nur mit leuten unterhalten die ich schon kenne... nunja, abends hab ich mich mit meinem elchi ins betti gekuschelt!

Sonntag, 01.10.2006:
in der frueh hab ich erstmal ausgeschlafen, was super schoen war. mittags bin ich als char und dalia nicht da waren in aller ruhe aufs laufband und hab mich so richtig ausgetobt. am spaetnachmittag sind wir zusammen nach hampton gefahren und haben uns die disney on ice auffuehrung angesehen. das war echt ganz schoen, hat mir gut gefallen! aber ich habe zum ersten mal bemerkt dass es in jeder disney geschichte um liebe geht, arielle sucht einen echten menschen, dornroeschen wird wachgekuesst, yasmine und aladin, minni und mickey mouse.... da hab ich begonnen mir gedanken ueber die wichtigkeit der liebe zu machen. abends war ich dann noch zum quatschen bei ebru- das war schoen! sie ist am tag zuvor erst aus dem urlaub wiedergekommen. sie hat mir schon etwas gefehlt.

8 Kommentare 3.10.06 15:24, kommentieren

Donnerstag, 05.10.2006 - 8:30 uhr

guten morgen meine lieben!
jetzt ist mir gerade erstmal aufgefallen dass ich ueber montag ja auch noch nicht geschrieben hab, ja sowas, das geht halt gar nicht!

zu Montag, 02.10.2006:
da war ich im altenheim. als ich angekommen bin haben sie mir gesagt, dass wir diesmal in einen park fahren und dort ein picknick machen. das war ja eine gute idee! und ein lunchpacket hatten sie auch fuer mich. bevor es losging hab ich eine alte lady mrs. powell besucht und mich mit ihr unterhalten. sie ist so nett.... naja dann sind wir alle los (bzw wir haben die leute hinaus zum bus gebracht und sind zu einem wunderschoenen park am fluss gefahren wo ich zuvor auch noch nicht war. dann haben wir alle gehwaegelchen wieder ausgeladen, die leute an die tische gesetzt, die lunchpackete verteilt und ihnen beim aufmachen und essen geholfen. anschliessend sind wir noch spazieren gegangen (nur ein ganz kurzes stueck). ich habe mrs powell begleitet und ihr geholfen mit dem gehwaegelchen ueber den unebenen boden zu fahren. als wir danach wieder zurueck waren war sie so ueberaus dankbar, hat sich hauefig bedankt und auch debbie (der leiterin) gesagt wie sehr ich ihr geholfen habe. was hab ich denn grossartig gemacht? einfach nur ein bisschen zeit mit ihr verbracht, das wars! auf jeden fall war es ein hervorragendes gefuehl... nachmittags bin ich dann aufs laufband. danach musste ich mich beeilen um dalia abzuholen. abends wollte dalia unbedingt dass ich mir diesen film mit ihr ansehe, weil das einer ihrer lieblingsfilme ist, und den muss ich einfach sehen! also haben wir uns zusammen in den sessel gesetzt und zusammen gefernseht. war richtig schoen und kuschelig! der film war auch nicht zuu schlecht ueber halloween..

Dienstag, 03.10.2006:
vormittags hab ich erstmal ueberhaupt nicht gewusst was ich mit mir anfangen soll. irgendwie hab ich noch zu viel ungenutzte zeit... so kann das nicht weitergehen! naja ich hatte mich dann dazu entschlossen rad zu fahren, weil richtig schoenes wetter war. also hab ich mir einen rucksack zusammengepackt und bin am jamesriver entlang gefahren, und hab mich dann an einen schoenem fleck niedergelassen, relaxt, paar fotos gemacht und gelesen. hm... entspannung pur! dann bin ich wieder zurueck. nachmittags bin ich erst zu vilma, weil ich von der schon wieder tagelang nichts gehoert hatte, dann hab ich mich in ein kaffee gesetzt und dort an etwas fuer angie gearbeitet. ich moechte ihr ein paar gute fakten aus dem culturshock buch rausschreiben. sind echt paar gute sachen dabei, zb soll man nirgendwo mittags anrufen, polterabend, schultueten, etc.
dann musst ich kurz noch bisschen etwas einkaufen und dalia abholen. abends hab ich blechkartoffeln gemacht. als sie schon weich waren, hab ich die dann umgedreht und eine mischung aus frischem basilikum (den wir ausnahmsweise mal dahatten, was eine seltenheit ist), geriebenem kaese, salz, pfeffer, knoblauch und olivenoel auf die schnittflaeche gegeben und sie nochmal in den ofen gesteckt. als jenny dann da war haben wir zusammen mit char zu abend gegessen. den beiden hatte es voll geschmeckt- und mich hats gefreut ) dann bin ich noch mit jenny zum einkaufen gefahren, weil wir noch ein geschenk fuer nicole gebraucht haben, die am sonntag geburtstag hat. zwischendurch war meine laune nicht so gut, aber jenny hat mich wieder aufgebaut. wenn ich sie nicht haette...

3 Kommentare 5.10.06 15:19, kommentieren

Montag, 09.10.2006 - 16:00 uhr

hallo meine allerliebsten!
upsi, da hab ich ja ueber einige tage nicht mehr geschrieben, aber ehrlich gesagt ist das alles nicht soo aufregend, deshalb sehen wir das jetzt mal nicht so ernst.

Mittwoch, 04.10.2006:

da hab ich mich vormittags mit Amber, der verwoehnten reichen getroffen. wir waren erst zusammen einkaufen- ein geburtstagsgeschenk fuer jenny. ich habe eine uhr gekauft, die wir am dienstag abend zusammen angesehen hatten als wir nach einem geschenk fuer nicole gesucht hatten. jaja, da war ich schon froh dass es die outlets gibt, da hab ich naemlich 25 dollars gespart. anschliessend sind wir noch in colonial williamsburg schoen essen gegangen- lecker! die bieten auch immer vegetarische essen an- ich hatte couscus (oder wie auch immer man das schreibt) mit fruechten, davor einen salat. hmm, das war echt sehr gut. allerdings koennte ich in dieses restaurant nicht zu oft gehen, der spass hat mich 17 dollars gekostet. naja das wars ja eigentlich schon wert. nachmittags hab ich dann die klene abgeholt. abends hab ich meinen kleiderschrank auf- aus- und umgeraeumt. war schon ziemlich notwendig. und die bildchen habe ich fuer euch hergerichtet- falls ihr euch noch erinnert! die sind schoen, gelle?

Donnerstag, 05.10.2006>
vormittags habe ich mich hingesetzt und nach verschiedenen aerzten gesucht und termine vereinbart. nachmittags war ich dann auf dem laufband und habe im anschluss meine tutorin getroffen. wir haben uns diesmal ueber mein buch ueber deutsche kultur unterhalten. ich habe ihr so einige dinge erzaehlt. sie fand das interessant und mir hat es gut getan ueber das zu erzaehlen. auf einmal realisiert man die unterschiede viel besser anderseits fallen einem auch die gemeinsamkeiten besser auf, oder zumindest die tatsache das man auch trotz unterschiede gut miteinander auskommen kann, wenn man nur ein wenig tolerant ist. nun gut, soviel dazu. abends habe ich mich dann mit jenny, karin und jenny's boyfriend getroffen. wir sind alle zusammen ins applebee's (amerikanisches kettenrestaurant) gegangen. der grund dafuer war das jenny's geburtstag ja am freitag war und sie nicht alleine hineinfeiern wollte. irgendwann ist es dann passiert- kevin hat jenny einen heiratsantrag gemacht- jetzt sind sie verlobt. ich freue mich fuer sie und glaube schon dass es funktionieren kann. fuer mich waere es nichts, aber ich respektiere deren entscheidung. anschliessend sind wir noch ins hooters wo jenny dann ihren ersten offiziellen alkohol in amerika genossen hat- sangria. der schokokuchen mit kerzen den wir um zwoelf von der bedienung bringen lassen haben hat alles noch versuesst. auf dem heimweg bin ich den colonial parkway entlang gefahren, obwohl es nicht der kuerzeste weg nach hause ist und habe an meinem lieblingsplatz am jamesriver angehalten. da sind ich also im kuehlen wind und habe den vollmond und den jamesriver mit den durch den wind verursachten grossen wellen angesehen. nach ein paar mal tief einatmen habe ich so richtig den moment genossen und mich einfach nur herrlich gefuehlt... irgendwann zwischen 2 und 3 uhr nachts bin ich dann in die heia!

Freitag, 06.10.2006:
charlene hatte frei. ich bin zwar in der frueh kurz aufgestanden um zur kleinen tschuess zu sagen und mich paar minuten mit ihnen hinzusetzten aber danach bin ich wieder zurueck ins bett. dort hab ich dann bis um kurz vor zwoelf geschlafen als ich dann endlich wieder erwacht bin. das wetter war herrlich- es hat den ganzen tag vor sich hin geregnet! fantastisch! und ich hatte endlich mal kein gefuehl der unruhe, nicht den staendigen drang danach etwas machen zu muessen. also war ich echt den ganzen tag faul.. naja fast. erst hab ich fast zwei stunden mit der lisi telefoniert was richtig schoen war. dann hatte ich mir laufsachen angezogen und wollte gerade das haus verlassen als die tante friedel angerufen hat. dann hab ich fast noch ne stunde mit ihr telefoniert bevor ich dann laufen gegangen bin. nach ner guten halben stunde durch niesel regen und starken gegenwind hatte ich dann aber genug. dann hiess es schnell duschen und weggeh fertig machen, weil ich abends zu jenny nach hause zum geburtstagsessen eingeladen war und fuer danach war weggehen geplant. das abendessen war ganz nett, ich habe mich gut unterhalten. die fahrt zum club war nicht so einfach, denn irgendwie hatte es ja wie gesagt den ganzen tag geregnet und teilweise wohl etwas heftig, deshalb waren manche strassen gesperrt weil die so unter wasser standen. als wir dann dort waren wars aber auch ganz nett, bis auf die tatsache dass mir die musik nicht so getaugt hat. aber jenny hatte definitiv ihren spass- zumindest bis kurz vor ende, dann gings ihr naemlich gar nicht mehr gut und ich habe sie aufs klo begleitet tja, da muss man durch! wir sind das trinken einfach nicht mehr gewohnt, ausserdem hatte sie auch durch die ganze aufregung nicht viel gegessen, was ich auch verstehen kann. erst verlobt sie sich, dann hat sie ihren 21ten geburtstag und dann erwartete sie ja auch noch ihre eltern die am sonntag kamen. das ist schon ein bisschen viel auf einmal. naja irgendwann um 4 war ich dann auch daheim. das beste an dem ganzen tag war einfach nur das rumgammeln (was ich eigentlich auch nur vier stunden gemacht habe, was ja garnicht soo lange ist) aber es war einfach so relaxt, ohne dieses dumme gefuehl der unruhe!

Samstag, 07.10.2006:
ja, da hab ich wieder bis um kurz vor zwoelf geschlafen- eigentlich ja kaum zu glauben, oder? als das erste mal rausgehen wollte um ein zigarettchen zu rauchen kam die boese ueberraschung. es hatte die scheinbar die ganze nacht nicht augehoert zu regnen und es hatte immer noch geregnet. der ganze garten war schon ziemlich nass. irgendwann hatte dann ne nachbarin angerufen und gefragt ob wir schonmal versucht hatten das haus zu verlassen. ich hatte es nicht und charlene und dalia waren garnicht da. naja, sie hatte mir dann erzaehlt dass da scheinbar ganz schoen wasser steht ueberall. - interessant hab ich mir gedacht. naja, irgendwann hab ich mich dann dazu durchgerungen es einfach darauf ankommen zu lassen und versuchen ins fitness zu fahren. was haette ich denn sonst bei so nem wetter machen sollen? ich bin dann auch angekommen, allerdings hatte es 45 minuten anstatt 15 gedauert, weil einige strassen gesperrt waren. ich sags euch, sowas hab ich im leben noch nicht gesehen. so viel wasser ueberall und es hatte immer noch geregnet. ich bin ja normal nicht schnell besorgt oder aengstlich, aber da war ich mir dann schon nicht mehr so sicher ob das so gut war. im fitness hatte ich dann einen guten zwei stunden workout und als ich das gebaeude verlassen habe hatte es auch endlich augehoert zu regnen. daheim hab ich mich nur kurz umgezogen, meine sachen gepackt und bin zu jenny gefahren. wir waren dann zusammen mit einer anderen deutschen im "cheeseburger in paradise". das letzte mal war ich dort als marina und andi da waren, also sind schoene erinnerungen in mir hochgekommen. (an marina- ich hatte auch wieder die hose an, die wir zusammen gekauft haben so schlimm ist sie doch nicht wir hatten da echt nen schoenen abend. ich hatte bei jenny uebernachtet und wir haben und noch einen film "wedding date" angesehen. das ist so ein richtig schoener liebesfilm... zum dahinschmelzen sag ich euch! danach war ich wieder in so einer "ach wie schoen die liebe doch ist- ich will auch!" stimmung, mit der ich dann auch eingeschlafen bin.

Sonntag, 08.10.2006:
diesmal bin ich "schon" um halb elf aufgewacht. die arme jenny war schon mehr als zwei stunden wach, vermutlich auch durch die aufregung und vorfreude auf den abend an dem ihre eltern und ihr bruder kamen. naja, nach einem fruehstueck haben wir uns dann auf den weg gemacht zu "world market" einem supermarkt mit vielen italienischen und auch deutschen sachen. (hab adventskalender gesehen- da werd ich mir dann doch vielleicht einen holen spaeter) wir haben einen geschenk korb mit pasta, wein, pesto usw fuer unsere LCC zusammengestellt. anschliessend haben wir uns mit allen anderen au pairs getroffen und sind alle zusammen nach williamsburg zur russin, weil dort das au pair meeting stattgefunden hat. diesmal haben wir kuerbisse bemalt und ausgehoehlt. ich habe gemalt- weil einfacher ausserdem ist es mal was anderes, ich habe noch nie nen kuerbiss bemalt. und katy (unsere LCC) hatte einen riesigen schokoladenkuchen mitgebracht- lecker sag ich euch! der war soo gut, aber auch soo schokoladig und soo suess und soo ungesund! naja, das hatte mich aber ueberhaupt nicht davon abgehalten mein stueck zu essen gegen 5 uhr bin ich dann heimgefahren. char und dalia haben glaub ich nur auf mich gewartet, denn ich hatte nur schnell zeit zum umziehen bevor wir dann auch schon wieder losgefahren sind zu dem vergnuegungspark busch gardens. dort ist momentan ein halloween special, was heisst dass der ganze park dekoriert ist und ueberall irgendwelche leutchen rumlaufen (bzw sich verstecken) um die besucher zu erschrecken. dalia war aber zuvor schon da und wusste deshalb bereits wo die immer waren und das hat sie auch nicht fuer sich behalten, von demher bin ich nicht erschrocken. ausser einmal, mei da hat der kerl mich aber erwischt- bin auf die seite gesprungen und hab mich an charlene festgehalten, die hat nur gelacht. ach ja und einmal hat mich char erschreckt... das fand sie auch ganz ganz witzig und ich hab mir nur gedacht> so ne frechheit! offenbar hatte sie papa's part uebernommen dem haette das ja so spass gemacht- der waere da ja volle kanne in seinem element. wahrscheinlich wuerden sie ihn sogar anstellen. dann wuerde er auf einmal aus dem dunkel vortreten eine taschenlampe auf sein grimassen ziehendes gesicht gerichtet. jeder der meinen papa kennt weiss jetzt nur zu genau wovon ich spreche und die mama wuerde meistens erschrecken und nur "mei lucky!" sagen ) hihihi, das stell ich mir gerade so toll vor.....
abends hab ich mir noch fotos vom wochenende angesehen, sind paar nette dabei- ihr koennt euch also jetzt schon auf die oktober bilder freuen!

4 Kommentare 9.10.06 22:51, kommentieren

Freitag, 13.10.2006 - 10:15uhr

halli hallo meine lieben,
langsam kann ich es euch wohl wirklich nicht uebel nehmen, wenn ihr hier nicht mehr so oft reinseht. ich lass uch schon ganz schoen warten mit neuen eintraegen. irgendwie bin ich immer in einem meiner tagebuecher hinterher. entweder hier oder in meinem anderen. ist aber auch ganz schoen viel schreiberei. vor allem hab ich die woche versucht nicht so viel daheim rumzusitzen, weil mich das noch ganz krank macht. ich hatte bis jetzt ne tolle woche- dafuer musstet ihr leider darunter leiden. aber ich hoffe ihr versteht das. so, ich fange jetzt mal an, aber vielleicht schreibe ich nicht alles jetzt... ist so viel und ich will noch einkaufen gehen will ein oberteil kaufen. ausserdem brauch ich jetzt langsam waermere klamotten, wird langsam frisch hier.. wir haben teilweise nicht mal mehr 20 grad abends und in der frueh. brr...

also zu Montag, 09.10.2006:

char hatte frei denn es war columbus day. dalia musste aber in die schule, wo char sie nach einem anstrengendem morgen hingebracht hatte. die kleine war ziemlich schlechter laune, was auch kein wunder ist, sie ist ganz schoen spaet ins bett gekommen am abend zuvor. naja, ich bin ins altenheim gefahren. ich habe wieder mit der aelteren lady geredet, die zwar altsheimer hat, aber noch nicht so schlimm dass sie es nicht wuesste. sie war ziemlich frustriert, weil sie sich einfach nicht merken konnte wie man telefoniert. sie hat so einen merkzettel wo darauf steht wie sie die eingespeicherten nummern aufruft und anruft aber sie konnte sich einfach nicht merken welche nummer auf welcher zahl gespeichert ist... die arme. naja dann sind wir auf unsere bus tour gegangen und ich sass neben einer anderen lady neben der ich schon zuvor mal gesessen bin. sie hat mich wieder 5mal gefragt woher ich komme und hat mir auch jedesmal daraufhin erzaehlt dass sie auch mal in deutschland gewohnt hat, sich aber nicht mehr daran erinnern kann wo und dass sie wohl noch nicht ganz wach ist... diese lady ist aber so putzig!
als ich mittags heimgekommen bin hab ich erstmal mittagessen fuer char und mich gemacht und ihr dann geholfen das bad zu weiss zu streichen. nachdem die vorherigen besitzer die wand in so einem lila-rosa ton gestirchen hatten muessen wir es jetzt erstmal weiss machen. spaetnachmittag bin ich ins fitness gefahren. als ich wieder heimkam hatte char gekocht. schweinefleisch mit selbstgemachtem apfelmus. irgendwie essen die das hier immer zusammen. ich finde das eine seltsame kombination, aber es schmeckt mir....

Dienstag, 10.10.2006:

vormittags bin ich zum HNO arzt gegangen, weil meine nase immer so komisch zu macht und ich immer so einen druck auf meinem ohr habe. die aerztin hat dann gesagt dass ich einen unterdruck habe, was bedeutet dass mein trommelfell so nach innen gezogen ist und das unter anderem auch mein hoervermoegen beeinflusst. aha, daher kommts das ich den fernseher immer so laut machen muss naja, ich habe jetzt ein langzeit nasenspray bekommen und soll auch ganz bewusst immer wieder einen druckausgleich versuchen. nachmittags war ich dann ne stunde aufm laufband und danach hab ich klein dalia abgeholt. abends hatte ich vergeblich auf einen anruf von ebru gewartet, denn eigentlich wollten wir was machen. das hatten wir am vorherigen abend ausgemacht, als wir ewig telefoniert hatten weil sie total am ende war, denn sie hatte ewig viel gearbeitet die letzte zeit. ihre gasteltern fahren einfach irgendwo hin abends und sie sitzt daheim mit den kids. ich hatte ihr gesagt sie muesse unbedingt mit denen reden, denn die machen mit ihr was sie wollen. sie hatte letztens nichtmal ihr geld fuer die letzten 5 wochen bekommen.... naja sie hat mich auf jeden fall nicht angerufen woraufhin ich beschlossen habe, nie wieder so lang zu warten, sonder das naechste mal einfach ohne sie was zu unternehmen. ich hatte mir dann mit char und dalia nen film angesehen, der ganz nett war. aber das haus verlassen haette mir besser getan!

Mittwoch, 11.10.2006:

in der frueh als ich draussen stand um meine erste zigarette zu rauchen hab ich die ganzen voegel in unserem garten bemerkt. die haben voll den laerm gemacht. ich glaub die waren auf dem weg zu einem waermeren ort und an einem baum, gar nicht weit weg von mir sass ein specht! toll, oder? hab ich noch nie zuvor gesehen.. der warm richtig niedlich mit seinem roten koepfchen. selbstverstaendlich habe ich ein foto gemacht, das foto seht ihr dann in den oktober bildern. anschliessend bin ich zum hausarzt wegen meiner hautprobleme. der hat mir dann eine salbe fuer diese komischen punkte verschrieben. er hat aber auch meine insgesamt sehr trockene haut bemerkt und mir gesagt ich solle nur noch dove seife verwenden, sowie nur kurz und nicht zu heiss duschen. so ein spassverderber! wie langweilig, nur dove seife und kurze, lauwarme duschen... naja, ich schaetze er weiss schon wovon er redet. von dort aus bin ich gleich weiter zum college. da hab ich mich dann mit meiner tutorin getroffen. diesmal hatte sie verschiedene zeitungsartikel und wir haben ueber nord korea geredet. das war sehr, sehr interessant. sie studiert irgendwas mit internationalen beziehungen und weiss von demher auch gut ueber alles bescheid. mittags waren wir beim essen, ich hatte einen guten salat mit thunfisch- lecker! in der frueh hatte ich schon eine email von theresa bekommen in der sie mir geschrieben hatte dass sie nach hof zu ihren eltern faehrt und wir von da aus telefonieren koennen. ich hab naemlich schon end lang nicht mehr mit ihr geredet da sie in ihrer neuen wohnung noch keinen telefonanschluss hat. nachmittags hab ich dann ne sms auf mein deutsches handy bekommen in der sie mir mitgeteilt hat dass sie jetzt angekommen ist und wir telefonieren koennten. ui! da hab ich mich aber gefreut! dann bin ich sofort nach hause geduest und hab ueber ne stunde mit ihr gequatscht, das hat vielleicht gut getan!
als wir aufgelegt hatten musste ich auch gleich los die kleine abholen. mei, die ist mir schon eine! die mag die schul toiletten nicht, musste aber ganz dringend aufs klo. im endeffenkt haben wir dann bei einem supermarkt auf dem heimweg angehalten, sind dort hineingestuermt und sie ist aufs klo. frueh abends hab ich sie dann zum zahnarzt gebracht. ich bin abends dann noch ins fitnessstudio zum schwimmen gegangen mit ebru zusammen. ich bin ne halbe stunde schoen geschwommen. ebru hat schon ziemlich schnell schlapp gemacht, also die muss echt mal mehr tun... naja, danach sind wir noch in den whirlpool und die sauna gegangen. anschliessend haben wir uns einen tee bei starbucks gekauft und uns draussen hingesetzt zum ratschen... das war schoen und mein tee war so gut!

Donnerstag, 12.10.2006:

oh wow, die zeit rennt... hilfe! manchmal wirds mir schon ganz komisch.... vormittags bin ich zum college und hab mich da zum lernen hingesetzt. mittags bin ich zur bibliothek gefahren, denn die haben so einen schoenen fleck wo man draussen sitzen kann. dort hab ich dann mein mitgebrachtes mittagessen gegessen und relaxt. anschliessend bin ich ins fitnessstudio gefahren und hab mein gewichttraining gemacht. um fuenf uhr abends hab ich dalia abgeholt die richtig guter laune war. ach uebrigens, in der frueh bevor der schulbus kam waren wir zusammen draussen und haben mit kreide gemalt. ich habe ihr verschiedene sachen aufgemalt und immer die deutschen namen dafuer dazu geschrieben. sie war ziemlich interessiert und wollte dann den namen fuer vogelscheuche wissen. die arme, vielleicht haette sie nicht gefragt wenn sie gewusst haette dass das so ein schweres wort ist. die koennen das ch ja nicht gescheit aussprechen... klang echt putzig! naja abends bin ich dann nach newport news gefahren und bin mit jenny und ihren eltern zum essen gegangen. die waren ja echt richtig nett und ihr kleiner 10jaehriger bruder ist auch voll goldig. war aber richtig anstrengend mit so vielen aufgeregten deutschen stimmen um mich herum. irgendwie bin ich das nicht mehr gewohnt. anschliessend bin ich noch kurz mit zu ihr, weil das gleich um die ecke war. ihre gasteltern hatten eine dame zu besuch die in dem 3. hoechstem rand in der army ist. diese frau war einfach faszinierend. die hatte so eine besondere ausstrahlung und eine wahnsinnig gute ausdrucksweise- wahnsinn! die hat einen voll in ihren bann gezogen! danach bin ich nur heim und ins betti. ich war echt soo muede!

so, jetzt hab ich ja doch alles geschrieben- super oder? ich hoffe euch tun eure augen noch nicht weh... wie bereits gesagt, ich hatte echt ne gute woche und heute abend gehe ich mit charlene und dalia zur army base, weil die da heute ein "oktoberfest" haben.. bin ja mal gespannt!

ein wunderschoenes wochenende wuensche ich euch allen

ich hab euch lieb,

eure daniela

3 Kommentare 13.10.06 16:51, kommentieren