Archiv

Mittwoch, 02.08.2006 - 11:00 Uhr

so, ich habe jetzt beschlossen eine woche hier auszulassen, ich schaffs einfach nicht alles nachzuschreiben. bis jetzt hab ich mir gedacht ich würde es irgendwie hinbekommen, aber ich packs nicht. ich dachte mir aber dass ihr vielleicht gerne wissen würdet was zur zeit so los ist (hoffe es ich schreib einfach mal über die letzten tage, okay?

zu Freitag, 28.07.2006:
tagsüber war ich irgendwie nicht gut drauf, fragt mich nicht weshalb. ich bin nicht so wirklich mit mir selber zurecht gekommen. vielleicht weil momentan einfach alles ein bisschen viel ist. hab tagsüber mehrmals mit jenny telefoniert die mich immer ertragen musste. ich glaube mir hat einfach zeit für mich selbst gefehlt. wir sind ja mittwochs erst heimgekommen (gegen abend) anschliessend hatte ich noch jenny und nicole getroffen. ja, donnerstag hab ich den ganzen tag gearbeitet bis um halb zehn abends, weil charlene auf ein meeting musste. war schon ein langer tag. und freitag war nicht besser. denn da hatte charlene einen ball von der arbeit aus in einem hotel in williamsburg. sie hatte mit jenny's gasteltern (die auch bei der army sind) ein zimmer für jenny, mich und die kids gemietet. wir sollten da halt dann auf die kids aufpassen bis sie abends ins zimmer kommen. nunja, es waren dann aber nicht nur unsere kids, sondern noch drei mehr. ein baby, eine 3,5jährige und ein verrückter 5jähriger. also haben wir dort von 5 bis eins in der nacht die zeit mit den kids verbracht- die nicht gerade ruhig waren. irgendwann haben sie aber alle schön geschlafen (jeweils drei in einem doppelbett), aber für jenny und mich war kein platz mehr frei. irgendwann haben wir uns dann auf dem boden ein kleines lager aufgeschlagen. als wir fast eingeschlafen waren ist dann das baby vom bett runtergekugelt =) ich hatte es gesehen, wollts noch auffangen, war aber nicht schnell genug. also hatte das baby geweint. ich habs aufn arm genommen und bin mit ihm ins bad, denn ich wollte ja nicht das die anderen kids wieder aufwachen. war echt ein nettes baby denn es hatte sich ganz schnell wieder beruhigt! wir haben es dann auf ein kissen auf den boden zwischen jenny und mich gelegt wo wir dann ein bisschen gedöst haben bis die eltern gekommen sind um sie abzuholen. bisschen geld haben wir schon gekriegt von den anderen eltern (40$ für jede von uns), aber nochmal brauch ich das nicht so schnell...

Samstag, 29.08.2006:
nachdem wir aus dem hotel raus waren wollte dalia frühstücken gehen, was wir dann auch gemacht haben. ich wollte eigentlich nur heim, konnte aber auch nicht nein sagen... als wir aber dann daheim angekommen waren, habe ich mich zurückgezogen. nachmittags hab ich ebru kurz getroffen und bin später zu einen campingplatz ziemlich nahe zu unserem haus, weil jenny mit ihrem freund und paar freunden dort waren. die machen das manchmal, zum spass und teuer ist es auch nicht. wir sind dann kurz in jamesriver und haben anschliessend noch geratscht etc. später ist dann lucy (aus panama) noch vorbeigekommen und wir haben dort zusammen abend gegessen (burger und so, ich hatte mir aber zusätzlich noch salat mitgebracht). aus irgendeinem grund fand ich es da aber ein bisschen langweilig. lucy und ich sind dann zu mir und haben einen film angesehen. der heisst "five people you meet in heaven". war ein ziemlich langer und komplizierter film, musste die ganze zeit total gut aufpassen, um ihn zu kapieren. anschliessend haben wir uns noch bisschen unterhalten und dann bin ich total müde, noch vom vortag ins bett gefallen.

Sonntag, 30.07.2006:
vormittags hab ich in mein anderes tagebuch geschrieben, eine washington dc sightseeing tour fürs marinchen, den andi und mich gebucht und paar sachen erledigt. nachmittags bin ich dann ins fitness gefahren und hab mich dort etwas ausgetobt. in der umkleidekabine hab ich mich kurz mit einer älteren dame unterhalten, weil wir beide gemeint haben wir wollen eigentlich nicht wieder raus in die hitze. sie hatte mir erzählt dass es dieses jahr schon extrem heiss ist, dann hab ich ihr halt erzählt dass es in deutschland auch total verrückt ist. am ende hatte sie gesagt ich solle meinen eltern ausrichten: "they raised a lovely daughter", was soviel heisst wie sie haben eine reizende tochter grossgezogen oder so in der art. diese frau weiss garnicht wie gut es mir getan hat das zu hören. bestätigung hat man hier echt dringend nötig. manchmal muss man einfach sowas hören, woher soll man denn sonst wissen dass man alles richtig macht?
abends war ich dann mit lucy und ebru beim essen, was auch richtig nett war. wir haben uns gut unterhalten und ich habe ein ausgezeichnetes abendessen genossen (wofür ich auch dementsprechend bezahlt habe- aber man gönnt sich ja sonst nichts).

Montag, 31.07.2006:
da war den ganzen tag eine freundin von meiner kleinen da, die haben die ganze zeit gut zusammen gespielt- ohne zu streiten! (sehr ungewöhnlich) kurz vor mittag bin ich dann mit ihnen zum einkaufen, hab ein plakat gekauft, das dalia und ich für marina machen wollten und paar sachen fürs mittagessen. und eine brownie mischung um brownies zu backen! daheim haben wir zusammen wärhend wir einen film angesehen haben zu mittag gegessen und einen film angesehen. nachmittags hab ich den brownie gebacken- wir alle haben es geliebt. haben den noch warmer weise gegessen, was heisst es war noch ganz weich, fast wie pudding... naja ich habe an diesem tag das abendessen bewussterweise ausfallen lassen. abends bin ich nachdem ich dalia zum reiten gebracht habe zu ebru gefahren und wir haben uns einen total schnulzigen liebesfilm angesehen... und ich habe ihr mitgeteilt dass sie unbedingt etwas an ihrer einstellung ändern sollte. sie zieht immer eine fresse, das kann ich mir echt nicht länger ansehen. naja bis ich dann gefahren bin hat sie tatsächlich netter geschaut und sogar gelacht

-fortsetzung folgt später, muss jetzt los mit der kleinen-

2 Kommentare 2.8.06 17:45, kommentieren



Freitag, 04.08.2006- 15:50 uhr

zu Dienstag, 01.08.2006:
der tag war eigentlich ganz cool. vormittags war soweit alles ok und mittags haben dalia und ich charlene zum lunch auf der army base getroffen. zumindest war es so gedacht.. wir haben uns dort an der bowling bahn getroffen, die auch so ein fastfood restaurant hatten. dalia und ich haben dort dann gegessen. charlene hatte zuvor schon gegessen und war deshalb nicht mehr hungrig und hatte auch nur 20 minuten zeit. fand ich halt nicht so toll, ich dachte dalia könnte halt ihre mama etwas länger sehen- war wohl nicht zu ändern. anschliessend kam jenny da zu der bowling bahn mit ihren beiden kids und wir haben zusammen gespielt. drei runden lang hatten wir unseren spass- sehr viel spass! die kids sind so witzig wenn sie versuchen die kugel irgendwie zu rollen =) die wenige zeit bis zum abend ist auch noch sehr gut vergangen. jenny ist mit nicole zusammen nach williamsburg gekommen, weil die familie wechselt und noch nie in der "altstadt" war. also sind wir erst etwas spazieren gegangen und haben uns anschliessend ins aroma's gesetzt. war auch ganz nett aber wir waren alle so müde und sind deshalb nicht allzu lange geblieben.

Mittwoch, 02.08.2006:
der tag war solala. dalia war hundemüde und in einer miserablen laune! und dass meine ich wirklich so. sie wollte den ganzen vormittag alleine in ihrem zimmer sein und hat sich total zurück gezogen. nachmittags ist es dann besser geworden als wir uns in der bibliothek so ein balletstück für kinder angesehen haben. anschliessend sind wir noch zu einem platz namens "jumping party" gefahren. das ist eine art kleine halle mit verschiedenen hüpfburgen drinnen, wo die kinder alle durcheinander laufen und riesig spass haben. sie hatte anscheinend auch ihren spass. anschliessend ist sie total quängelig geworden, was nicht so angenehm war. ich muss ganz ehrlich sagen dass es mir diese woche schon auch etwas schwer gefallen ist geduldig und verständnisvoll zu sein, weil mir irgendwie meine zeit auch etwas gefehlt hat. charlene ist erst um kurz vor acht abends heimgekommen- ich habe also fast 12 stunden mit der kleinen verbracht. abends bin ich dann zum supermarkt gefahren und hab die sachen gekauft die ich für marina's empfangsessen (tacco chips mit selbstgemachter salsa, eingelegte shrimp und crab legs) brauchte. anschliessend bin ich noch zu so einem spielplatz in der nähe gefahren der auch einen laufweg hat und bin 25 minuten gejoggt. hat sehr, sehr gut getan auch wenn ich anschliessend klatsch nass war, weil es als ich dort war (21:15uhr) immer noch 31 grad hatte. das wetter ist hier momentan wahnsinn. wir sind aber eh die meiste zeit in irgendwelchen airconditionierten ( räumen, deshalb ist es erträglich. bis auf diesen komischen ausschlag den ich schon wieder an meinen beinen bekomme- des bringt mich noch um meinen verstand! des ist so wiederlich und juckt wie hölle! nun ja, auch das kann ich wohl nicht ändern. ausserdem schaut meine beine eh niemand an- von demher ist auch egal

Donnerstag, 03.08.2006:
der tag war wiederrum sehr gut. die kleine ist in der frühe nicht mit ihrer mama aufgestanden und war somit mehr ausgeschlafen- dank gott! vormittags haben wir so ein elfen buch gelesen, was auch spass gemacht hat. mittags haben wir uns zu einem frühen mittagessen mit charlene in newport news getroffen und sind danach zum eislaufen gegangen.
ah, hab was ganz wesentliches vom vormittag vergessen. ich hatte zum frühstück für dalia und mich griessbrei gemacht, weil ich seit tagen so lust darauf habe. oh, das war so gut! dann musste ich die bine anrufen, weil die immer am meisten gegessen hat wenn die mama uns den früher gemacht hat. ausserdem hatte ich auch noch ihr tshirt an - war alles eingebung! mir sind dann erst mal die tränen gekommen als ich ihre stimme am telefon gehört habe.... eine schwester ist schon was besonderes- vor allem meine kleine! mit mama und papa hab ich auch noch geredet dann gings mir sowieso gut.
zurück zum eislaufen. das hatte wieder voll spass gemacht. der restliche abend war ok bis auf das charlene wieder erst um kurz vor acht heimkam, weil sie noch lebensmittel kaufen war. das war auch dringenst notwendig, denn wir hatten nicht mehr so viel da. hab ihr dann noch beim auspacken geholfen und anschliessend ist jenny vorbeigekommen. eigentlich wollen wir uns nicht so oft sehen aber irgendwie wollten wir beide irgendwas machen und hatten einfach keine bessere idee als bei mir einen film anzusehen. wir haben dann "she is the man" geschaut, ein nicht so toller film um ehrlich zu sein. zum ende hin ist er etwas besser geworden und hatte ein happy end. jenny und ich sind beide liebesfilm fans- also hat uns das sehr gut gefallen! ich muss schon sagen, je mehr solche filme ich mir ansehe, desto mehr stelle ich fest dass ich an die "wahre liebe" glaube. manche leute finden es früher, manche später und manche vielleicht nie. aber geben tut es das auf jeden fall und es ist es wohl wert darauf zu warten. da muss ich euch doch gleich noch was anderes erzählen. charlene kam am mittwoch heim und hat mir mitgeteilt dass mich ein jüngerer soldat anrufen wird und mich fragen wird ob ich mal was unternehmen will. ich hab mich erst etwas gewundert- verständlicher weise. dann hat sie mir erzählt dass sie halt mit ihrem chef über mich geredet hat. der ist am mittwoch mit diesem soldaten ins gespräch gekommen und der hat ihm erzählt dass er halt erst seit sieben monaten hier ist und nur leute von der arbeit kennt. also hat charlenes chef gemeint er solle mal zu charlene gehen und mit ihr über mich reden... nun ja, also so kam des dann dass der mich gestern angerufen hat. war schon eine sehr komische situation und teilweise wussten wir nicht was wir sagen sollten. nunja wir sind so verblieben dass wir einfach nächste woche nochmal telefonieren und dann was machen. charlene ist echt bisschen verrückt hab ihr aber oft erzählt dass so viele au pairs solche luschen sind und abends nichts auf die reihe bringen. deshalb hat sie schon vor langem gesagt dass sie mir mal jemanden vorstellen möchte, weil ich mich gerne mit amerikanern unterhalte, weil die kultur mich interessiert.

hier ist gerade ein super gewitter- ich muss jetzt wieder aufhören- fortsetzung folgt... ohoh- ganz schön laut- bis später

1 Kommentar 4.8.06 22:34, kommentieren

Mittwoch, 09.08.2006 - 10:00uhr

zu Freitag, 04.08.2006:
untertags wars etwas anstrengend. in der frueh war die kleine noch gut drauf, aber als dann jenny mit ihren kids wie vereinbart vorbeikam war sie auf einmal schlecht gelaunt. warum weiss ich auch nicht, aber ihr verhalten war echt unmoeglich. als wir dann aber die deutschen maerchen (in englisch) vorgelesen haben ging es etwas besser. sie haben dann zu jedem maerchen ein bild gemalen, das war ganz nett. als die dann gegangen sind gings aber wieder los. beinahe haette sie mir auch die laune verdorben, hats aber nicht ganz geschafft. am fruehen abend hab ich dann salsa gemacht und shrimp eingelegt- fuers marinchen und den andi zum abendessen. dann hab ich gewartet und gewartet und gewartet. marina wollte mich eigentlich abends nochmal anrufen- aber es kam einfach kein anruf. ich bin dann im buero vorm pc gesessen, weil das gleich bei der eingangstuere und dem fenster nach vorne draussen ist. bei jedem geraeusch bin ich aufgesprungen und nach draussen gesehen ob sie das sind. nun ja, irgendwann gegen eins oder spaeter hatte ich wieder geraeusche gehoert. als ich hinausgesehen hatte stand ein auto da. ich bin einfach losgerannt und wir sind uns in die arme gefallen. komisch war das schon, das muss man schon erwaehnen. vor allem ihr in die augen zu sehen war sehr seltsam. naja, ich habe ihnen dann erstmal was zu essen gegeben und ihnen bilder gezeigt. eigentlich war das nicht der richtige zeitpunkt dafuer, aber das habe ich in dem moment nicht wahrgenommen. ich glaube ich war einfach sehr nervoes und hatte gedacht ich wuesste nicht was ich sagen sollte. aber naja.

Samstag, 05.08.2006:
in der frueh hatten wir mit dalia und charlene gemeinsam fruehstueck. das war ganz schoen und andi hat auch was mit char geredet. marina konnte nicht so aus sich rauskommen, was ich nur zu gut nachvollziehen kann, denn ich hatte das selbe problem am anfang. anschliessend sind wir dann nach colonial williamsburg, auf den farmers market und haben einen spaziergang durch den historischen teil der stadt gemacht. am ende sind wir noch in einen kleinen "peanut shop" gegangen. virginia's erdnuesse sind sehr bekannt und wirklich sehr gut. vor allem dieser laden ist echt toll, weil da ueberall proben ausgelegt sind und man alles probieren kann. die haben barbeque peanuts, erdnuessstuecke mit schokolade, wasabi erdnuesse usw. echt toll! anschliessend haben wir im aroma's (einem cafe) einen cafe latte genossen, relaxt und geredet. danach wollten wir in die grosse outlet mall hier in willi fahren, aber da war es so voll und haette ewig viel zeit gekostet einen parkplatz zu finden. also haben wir uns spontan umentschlossen und sind zu "belk" einem meiner absoluten lieblingslaeden hier. die beiden haben dort aber nichts gefunden, bzw. wollten auch nichts dort kaufen ohne zuvor in den outlets gewesen zu sein. ich allerdings hatte eine jeans anprobiert die richtig gut gepasst hat. marina konnte es fast garnicht glauben wie schnell ich eine hose finden konnte, ist ja normaler weise immer etwas komplizierter. danach sind wir heim, haben handtuecher geholt und sind mit sandwiches zum jamesriver gefahren. dort haben wir uns dann in den sand gesetzt, sandwiches gegessen und geredet. zumindest marina und ich, der andi hat mehr oder weniger gepennt- genau wie er es schon die ganze zeit wollte- einfach relaxen. wir konnten nicht allzu lange bleiben, weil ich fuer abends ja plaene mit den beiden hatte. wir haben uns mit nicole, jenny & boyfriend und dalila mit mann (eine andere deutsche) im cheesburger in paradise getroffen. die maenner haben sich gut miteinander unterhalten (andi kanns ja) und wir hatten auch spass. die beiden haben auch gesagt dass es ihnen da echt gut gefallen hat, das essen super war und die musik die ganze atmosphaere unterstuetzt hat. die haben da immer live bands... als wir wieder zurueck in willi waren haben wir noch bei "cold stone" vorbeigesehen, ich musste marina doch probieren lassen was das ist. sie hatte eine mischung aus schokoeis mit brownie stueckchen, kleinen schoko drops und schokosauce. am ende war es ihr etwas zu suess, aber geschmeckt hats ihr glaub ich schon. als wir daheim waren sind die ins bett und unbeabsichtigt sofort eingepennt. ich habe nochmal alles fuer sonntag abgecheckt, nach dem richtigen weg gesehen etc.

Sonntag, 06.08.2006:
noch vor fuenf in der frueh sind wir losgefahren nach washington dc. andi sass hinten drinnen und hat die ganze fahr ueber gepennt. marina sass neben mir/ wir haben gequatscht bis zum umfallen. alles hatte perfekt geklappt. fast kein verkehr, weg fast ohne probleme gefunden und das alles noch puenktlich vor 08:30uhr, da hat naemlich unsere tour begonnen. die tour war einfach hervorragend. wir haben die wichtigsten denkmaeler gesehen, downtown und den militaer friedhof, wo wir dann auch das J.F. kennedy grab gesehen habe. am spaeteren mittag war dann die tour vorbei und wir haben dann erstmal mittag gegessen und sind dann mit der ubahn zum weissen haus, worauf der andi sich die ganze zeit schon gefreut hatte. danach sind wir wieder zurueck zum bahnhof wo wir geparkt hatten. marina und ich haben dann dort einen kaffee getrunken, der andi ist zum capitol gelaufen um sich das alles anzusehen. marinchen und ich haben gequatscht und die minuten alleine genossen. dann haben wir uns auf den heimweg gemacht und sind richtig schoen in den beruehmt beruechtigten washington dc verkehr gekommen. auf dem rueckweg sass der andi neben mir, weil die marina so muede war und hinten drinnen geschlafen hat. als wir daheim angekommen sind hatte charlene schon angefangen crab legs (krebs beine) gekocht. das essen und die anschliessende unterhaltung mit char war dann auch noch ganz nett. der spaetere abend war das allerschoenste vom ganzem besuch. ist nicht boese gegenueber dem andi gemeint, aber ich hatte einfach ein bisschen zeit mit meiner freundin alleine gebraucht. wir haben dann meine hervorragende ueberraschung zusammen in dalia's zimmer angesehen. oh mann, so ein tolles geschenk, so eine hervorragende idee. ihr wisst gar nicht wie toll es fuer mich war euch zu sehen. als erstes hatte ich den teil mit marina und theresa im zoo angesehen. das war so witzig und so toll und ich finde es gut dass ihr nichts rausgeschnitten habt. -wo ist die marina?-
marina und theresa, ihr seit beide total durchgeknallt/ aber dafuer liebe ich euch! ihr seit der absolute hammer!!!
als es dann zu dem teil von der familie kam sind mir wie auf knopfdruck die traenen rausgekommen. es war so schoen meinen papa- der ewig ein kind bleiben wird, aber einfach so witzig ist, meine mama- die so huebsch und irgendwie veraendert aussieht und meine schwester- die endlich den haarschnitt hat den ich ihr empfohlen habe und total schnuckelig mit ihrem freund ist wiederzusehen. das hat mich total ueberwaeltigt und geruehrt. marina sass neben mir und hat mich sofort in den arm genommen. ich bin echt froh dass sie in dem moment da war. denn wenn ich es alleine angesehen haette, waere ich mir nur wieder einsam vorgekommen. danke auch an alle tollen darsteller- great job!
danach haben wir uns noch bei mir auf die terasse gesetzt wo ich ihr gezeigt habe wie ich jeden abend da sitze und meine letzte zigarette geniesse. sie hat meinen sternenhimmel gesehen und die schwarzen schatten von all den baeumen ums haus herum. wir haben noch richtig viel geredet. irgendwann musste ich dann einfach ins bett, obwohl ich nicht wollte, weil ich jede sekunde mit ihr nutzen wollte....

Montag, 07.08.2006:
in der frueh sind wir alle aufgestanden um uns von charlene zu verabschieden. sogar char war etwas traurig, vielleicht hat sie ja mit mir mitgefuehlt! marina, andi und ich haben dann dalia um 9 zu ihrem camp gebracht und sind anschliessend in die outlet mall gefahren. da haben sie beide richtig zugeschlagen! denen ihr konsumverhalten war schon fast wie das eines amerikaners ich habe mir nur ein teil gekauft/ ein pinkes hilfiger poloshirt (marina hat das gleiche, was jawohl sowieso niemandem auffallen wird danach sind wir dann ganz schoen in eine hetzerei gekommen. ich habe mich um 12:45uhr von den beiden verabschiedet, musste aber um eins die kleine abholen. war aber ganz gut, ich wollte das ganze ohnehin schnell ueber die buehne bringen, weil ich schon wusste wie schwer mir es fallen wuerde marina gehen zu lassen. wir haben uns dann ganz fest umarmt (nicht ganz traenenfrei) und ich habe ihnen noch hinterher gewinkt. danach bin ich eben gleich los die kleine abzuholen, die dann total suess war und mich aufgebaut hat. nachmittags hat mich die tante friedel spontan angerufen, was auch sehr gut getan hat. abends hab ich mir dann den familien teil der dvd mit charlene und dalia zusammen angesehen- diesmal ohne traenen-. die waren voll begeistert und fanden es super euch alle zu sehen (und natuerlich papa's ganzen stolz- seine gaertnerei). danach bin ich noch auf einen kurzen lauf gegangen und habe abgeschalten! hat sehr, sehr gut getan!

3 Kommentare 9.8.06 17:23, kommentieren

Donnerstag, 17.08.06/ 21:40 uhr

so, ich muss euch jetzt mal erklaeren warum ich hier momentan nicht reinschreibe. erstens ist alles einfach nur verrueckt. alles geht drunter und drueber- momentan ist es echt zu viel. diese woche sind ja hier die verwandten da, welche ja auch voll nett sind, aber so gut wie keine zeit fuer MICH und das fehlt mir so. immer ist irgendwas los, deshalb pack ichs einfach nimma
ich hatte mir ja gestern schon gedacht dass es ein richtig schlechter tag war, aber heute hat mal alles uebertroffen. in der frueh war ich erst wieder beim arzt, was ja auch wieder ganz hervorragend war! erstmal ewig warten und dann tuts auch noch weh. naja danach bin ich dann gleich heim, hab mich nur umgezogen und bin dann mit denen allen hier in den busch gardens, einen vergnuegungspark gefahren. wir waren dort von 11:30uhr bis 19:30uhr abends. erstmal reicht das ja schon vollkommen. dazu kommt noch dass ich nachmittags vilma angerufen habe, weil wir uns eigentlich abends treffen wollten. naja auf jeden fall hab ich da erfahren dass sie hoechstwahrscheinlich familie wechstelt. das bringt mich um meinen verstand! jetzt hab ich mich in den letzten 1,5 wochen schon von drei leuten verabschiedet. angefangen mit marina, was sowieso ein gefuehlschaos war, dann roberto und nicole, an die ich mich ja auch gewohnt hatte. jetzt sagt mir die person, auf die ich mich die letzten drei wochen waehrend sie im urlaub war schon so gefreut habe, die ich vermisst habe dass sie vermutlich auch geht. ich konnt nicht mehr. nur dass das halt am nachmittag war und ich ja noch einige zeit im park vor mir hatte. nunja, ich hab mich versucht zusammen zu reissen, aber zwischendurch sind mir einfachimmer wieder traenen rausgekommen. nunja, bis auf charlene und jean ist es glaub ich niemandem aufgefallen. es ist ja nicht nur dass, nur zur zeit kommt alles zusammen und ist einfach too much! erstmal immer so viel los, keine zeit fuer mich alleine, so viele gehen, heimweh und weil alles so "supertoll" laeuft wuenscht man sich nichts mehr als daheim bei der familie zu sein und einfach festgehalten zu werden. tut mir leid dass ich mich hier gerade so beschwere, aber ich brauch das grad. irgendwie ist das ganze hier so ein hoch und runter und gerade bin ich ziemlich unten! man fuehlt sich manchmal einfach so alleine, unwichtig und hat echt das gefuehl niemand interessiert sich fuer einen. auch wenn charlene mir ueber den ruecken streichelt etc, das ist irgendwie nicht genug..
ich werde mich jetzt auf die terasse setzen, paar rauchen und noch ein glas wein trinken. danach geh ich dann ins bett und hoffe das es morgen wieder besser geht. es wird echt zeit dass die schule hier wieder anfaengt...
das ganze gehoert wohl dazu und ist auch das woraus ich hier lerne, aber wenn man mir heute ein flugticket fuer sofort nach hause hingelegt haette waere ich sofort eingestiegen!
-ich mache weiter-
(ja, eindeutig selbstmotivationsversuch...)

ich vermiss euch,

eure dani

2 Kommentare 18.8.06 03:49, kommentieren

Mittwoch, 23.08.2006 - 09:30uhr

halli hallo hier bin ich mal wieder,

ja wieder habt ihr mal fast eine woche auf einen eintrag von mir gewartet, aber wie schon gesagt ab september gibts dann wieder regelmaessiger was zu lesen. also jetzt erzaehl ich euch mal bissal was.

Samstag, 19.08.2006:
vormittags hab ich mit mit Ebru getroffen. wir waren dann zusammen auf dem farmersmarket und danach noch bei mir. eigentlich wollten wir noch ins fitnessstudio, nachdem ich aber wieder nur vier stunden geschlafen hatte, weil ich mich freitag abends mit vilma getroffen hatte und samstag frueh aufgestanden bin um mich von den verwandten zu verabschieden, war ich dann irgendwie nicht so ganz fit und hab es deshalb sein lassen. ich war aber echt froh dass ebru fuer mich da war, weil so richtig gut gings mir nicht. komisch halt. naja und die muedigkeit machts natuerlich auch nicht besser. also war ich nachmittags dann daheim und hab da bisschen vor mich hingewurstelt und wollte eigentlich nur schlafen gehen abends. dann hat mich aber eine von charlene's soldaten angerufen. charlene hatte ihr von mir erzaehlt, und auch gesagt dass es halt schwer ist fuer mich amerikaner kennenzulernen. naja auf jeden fall war ich dann mit denen bowlen, was auch echt lustig war. die waren alle total nett und offen. ich hab mich total wohl gefuehlt, was ja nicht immer der fall ist, wenn man leute zum ersten mal trifft. danach sind wir noch zu dem haus von dem einen und haben uns total gut unterhalten. im endeffekt bin ich wieder erst mitten in der nacht heimgekommen.. war aber gluecklich weil ich einen so guten abend hatte.

Sonntag, 20.08.2006:
vormittags hab ich erstmal ausgeschlafen, oder habs zumindest versucht. allzu lange hats auch nicht geklappt, fragt mich nicht wieso. geht mir ja schon auf die nerven, ich meine frueher konnte ich bis drei nachmittags im bett liegen. irgendwie scheint das nichtmehr moeglich zu sein. naja ich hatte wieder ein paar projekte an denen ich zu arbeiten hatte und bin mit charlene und dalia in den supermarkt gegangen. abends hatten wir dann gaeste da, gute freunde von charlene mit kindern. das war auch ganz nett. danach hab ich noch weiter an meinen sachen rumgewurschtelt und bin ins betti

Montag, 21.08.2006:
dalia hatte mir in der fruehe schon mitgeteilt dass sie nicht vorhat das haus heute zu verlassen- super, okay, beschaeftige sie mal 10 stunden im haus! hervorragend. nun gut, wir haben die zeit dann schon irgendwie ganz gut rumgebracht bis zum abend wo sie dann reitstunde hatte. da sind wir dann zusammen hin und ich habe ihr zugesehen. eigentlich hab ich mir nur gewuenscht darauf zu sitzen! irgendwie vermisse ich es schon, nur kann ich mir das hier echt nicht leisten. die verlangen einen haufen und dann haben sie noch nicht mal richtig gute pferde. naja, so wie es halt meistens ist. danach sind wir dann heim, ich habe geduscht und mich mit einem maedel aus tschechien (wie schreibt man das?) getroffen. das war auch eine richtig nette unterhaltung muss ich sagen, hat mir echt gut getan. danach bin ich heim und hab noch was fertig machen muessen bevor ich ins bett gegangen bin. meine laune war schon um einiges besser..

Dienstag, 22.08.2006:
ich klettere momentan eindeutig die leiter langsam wieder hoch, langsam aber immerhin hoch! vormittags sind wir was erledigen gefahren, haben einen kleinen teddy fuer ebru gekauft und sind dann zu ihr gefahren um sie damit etwas aufzuheitern. sie hat sich auch wirklich gefreut. wir haben dalia das haus gezeigt, die einfach ihren mund nicht mehr zugebracht hat, die haben wirklich ein grosses, teueres haus mit vielen technischen highlights. wir sind dort dann laenger als erwartet geblienben, weil dalia bisschen mit ebru's 5 jaehrigem angefangen hat zu spielen und dann haben sie zusammen einen film angesehen. liebe eltern, deshalb konnte ich euch auch nicht anrufen, weil ich da festgesteckt bin und damit ueberhaupt nicht gerechnet hatte. abends hatte ich mit jenny ausgemacht dass ich mit vilma zusammen vorbeikomme und wir "hitch" zusammen ansehen. um kurz nach sieben stand ich dann vor vilma's haustuere, hab geklingelt aber niemand hat mir die tuere aufgemacht. ich hab aber nicht locker gelassen bin zwischendurch zu nem geschaeft gefahren weil vilma mir erzaehlt hatte dass sie da kurz hin wollte. dort war sie aber auch nicht, also bin ich wieder zurueck zum haus hab nochmal geklingelt und dann endlich hat mir ihre gastmutter aufgemacht. echt, toll, ne halbe stunde spaeter, also manche leute versteh ich einfach nicht. bei jenny wars dann auch ganz nett und geschlafen hab ich auch gut.

3 Kommentare 23.8.06 16:42, kommentieren