Archiv

Dienstag, 02.05.2006 - 09:00uhr

wunderschoenen guten morgen euch allen! ich schaetze ich hab einiges nachzuholen! Freitag schreibe ich aber nicht, gabs naemlich nichts interessantes.... dann mal los:

Samstag:
in der frueh um kurz nach fuenf sind wir losgefahren nach Philadelphia. die fahrt verlief gut, um circa zwoelf waren wir am hotel. zum hotel kann man nur sagen: wahnsinn! charlenes freundin hat sich ein nettes plaetzchen zum heiraten ausgesucht. war echt toll, nicht so ein modernes nobelhotel, mehr auf alt gemacht. wir waren da aber nicht lang im hotel sondern sind gleich mit dem taxi zu charlenes altem college (PENN) gefahren, das eines von den 10 besten privatcolleges hier ist (genauso wie princeton, harvard etc). sie hat uns da dann also rumgefuhrt, hat uns gezeigt in welchem gebaeude sie gewohnt hat, in welcher bar sie gearbeitet hat. war ganz nett, die college gegend dort ist auch recht schoen und charlene war nett zu beobachten, sie war total aufgeregt und gluecklich- sie sagt die college zeit war einfach genial.
als wir wieder zurueck im hotel waren haben charlene und dalia angefangen sich fertig zu machen fuer die zeremonie, die im innenhof vom hotel war und von 5 bis 6 uhr ging. ich habe mich dann alleine auf entdeckungstour durch philadelphia gemacht. von unserem hotel aus eine strasse 14 blocks zur riverfront! das war so herrlich, der beste weg eine stadt kennenzulernen ist sowieso zu fuss. auf umwegen bin ich wieder zurueck, weil ich ja nicht den gleichen weg nochmal gehen wollte. ich war puenktlich wieder im hotel zurueck und charlene hat mir dalia dann aufs zimmer gebracht weil alles danach ohne kinder war. dalia und ich haben uns dann gemeinsam nochmal auf den weg gemacht um die liberty bell anzusehen, waren abendessen und haben eine tour mitgemacht. eine halbe stunde nachdem wir wieder zurueck im hotel waren (wir kamen ziemlich spaet) kam charlene dann auch ins zimmer, jeder hatte einen schoenen abend, charlene war voll froh dass es mit dalia gut geklappt hatte. ich habe geschlafen wie auf wolken, in diesem riesigem, bequemen bett mit sogar daunendecke!

Sonntag:
sind wir erst zusammen zum fruehstueck und dann auch schon wieder auf den heimweg. die fahrt hat diesmal etwas laenger gedauert und dalia hatte einen richtig heftigen ausraster! wow, da gings ab sag ich euch! ich habe garnichts gesagt und habe einfach weitergelesen.... abends hab ich mit noch mit ebru getroffen, sie ist echt eine super nette.

Montag:
vormittags habe ich erstmal lebensmittel eingekauft, weil wir garnichts mehr hatten, zumindest nichts gruenes oder so. dann hatte ich viel zeug am computer und so zu erledigen mit bildern runterladen, sortieren etc... der nachmittag verlief gut, abends hab ich dalia zum reitstall gebracht. ich habe mich dann noch mit jenny und nicole getroffen, weil nicole morgen fuer zwei wochen heimfliegt...

meinen letzten tage waren gut, phili war grossartig!!!
ich denk an euch!

3.5.06 23:02, kommentieren



Mittwoch, 03.05.2006 - 17:00 Uhr

ich kanns ja garnicht glauben- es funktioniert! den eintrag von dienstag hatte ich gott sei dank kopiert, das heisst ich musste ihn nicht neu schreiben. hab ihn einfach gerade eingefuegt und weggeschickt- diesmal erfolgreich wie man sieht.

Dienstag:
dalia war gestern nicht in der schule weil:
brian (ihr papa) wurde befoerdert, was live ueber einen bildschirm in einen konferenzraum der armybase uebertragen wurde, was wir uns angesehen haben. das war wie in den filmen, wenn man sieht wie der president mit jemandem ueber bildschirm redet- war schon interessant fuer mich. ich war da von allen moeglichen leuten, soldaten umgeben und habe das mitangesehen. danach hatten sie brian, dalia und charlene noch zeit fuer sich alleine um zu reden. kurz bevor die zeit vorbei war haben sie mich dann mit in den raum geholt. dann sollte ich mich an das ende von dem langem tisch setzen weil brian mit mir reden wollte- hab mich ja schon etwas lustig gefuehlt. er hat sich dann bedankt dass ich seiner familie so helfe und gesagt dass sie echt glueck mit mir hatten- war schon voll ruehrend!
anfangs war dalia danach voll aufgedreht, aber im auto auf dem heimweg ist sie dann etwas still geworden. als wir angekommen waren hab ich sie in den arm genommen und auch den nachmittag gut gestaltet, waren am spielplatz etc...
abends war ich dann nur noch im fitness und im bett!

Mittwoch:
heute vormittag war ich auf diesem amt wo man den fuehrerschein beantragt und habe alle unterlagen abgegeben. in zwei wochen muesste ein schreiben kommen, wo ich aufgefordert werde nochmal dorthin zu kommen, einen sehtest zu machen und dann sollte ich eigentlich den lappen bekommen- hoffen wir das klappt alles so! im anschluss war ich noch bei veronica (equador) die mich auf das amt auch begleitet hatte. wir sind dann, wie haeufig spazieren gegangen und haben geredet. anschliessend bin ich nach hause. der nachmittag mit dalia verlief gut, mal sehen wann charlene dann heimkommt, ist mittwoch ja immer spaeter. das wetter heute war uebrigens seltsam, erst ziemlich schoen um 2 nachmittag dann ein ziemlich starkes gewitter und danach wieder schoener... komisch ist das! wie auch immer, ich wuensche euch einen schoenen abend und morgen einen guten vorletzten arbeitstag fuer diese woche.

6 Kommentare 4.5.06 00:08, kommentieren

Freitag, 05.05.2006 - 07:22 uhr

guten morgen !

Donnerstag:
vormittags hatte ich mein letztes treffen mit meiner donnerstagsgruppe echt schade, hatten schon eine gute zeit. mittags war von der organisation das 31 jubilaeum wofuer ein raum gemietet war, es gab kleine snacks und reden wurden gehalten. war schon ganz nett und auch interessant andere leute zu sehen, die so dankbar dafuer sind, dass es dieses programm gibt. im anschluss bin ich noch mit meinen beiden tutoren einen kaffee trinken gegangen. ich habe ihnen dort auch jeweils ein "dankeschoen geschenk" gegeben, die ich gestern abend bis halb eins noch gebastelt hatte. dann haben wir ausgemacht samstag abend was essen zu gehen, worauf ich mich jetzt schon freue. der nachmittag mit dalia verlief wieder reibungslos. abends bin ich dann mit ebru, Ksenia (einer neuen, aus russland) und ner anderen russin pati (die ich bereits kannte aber irgendwie einfach nicht so mag) getroffen. war ganz nett und pati ist ziemlich frueh gefahren. wir waren sind dann noch etwas spazieren gegangen, dann hab ich ksenia heimgebracht. bevor ich ebru heimgefahren habe, haben wir noch bestimmt eine stunde geredet. sie ist halt noch am anfang und hat noch ganz schoen was zu bewaeltigen, bevor sie sich wohler fuehlt. ihr gehts halt nicht so gut, ich weiss genau wie sie sich fuehlt und wuerde ihr so gern helfen. aber ich fuerchte, jeder muss da selbst den eigenen weg rausfinden...

1 Kommentar 5.5.06 14:08, kommentieren

Montag, 08.05.2006 - 07:00 Uhr

ich glaube ich bin heute zu frueh aufgestanden...

Freitag:
vormittags hab ich ebru abgeholt und sie mit ins fitnessstudio genommen, worueber sie sich totoal gefreut hat. also ohne auto hier, das muss schon echt grauenhaft sein, man kommt ja quasi nirgens hin.
mittags hab ich dalia abgeholt, weil die frueher schule aus hatte. der nachmittag mit ihr verlief gut, sie war richtig brav! abends hab ich nur noch einen film mit den beiden angesehen, ich war so muede von den letzten tagen, hatte keine lust noch irgendwas zu machen.

Samstag:
vormittags hab ich nicht so viel zu stande gebracht, war lange im bett etc. nachmittags war ein freund von charlene mit seiner harley da- und hat mich dann gefragt ob ich mit ihm ne runde fahren will. - ich hab natuerlich keine sekunde ueberlegt- klar! wir sind dann ne echt schoene strecke gefahren, das wetter war herrlich, manchmal wars echt ziemlich warm, aber ich hab meine jacke schon angelassen sowie die warmen handschuhe, weil mein papa hat immer gesagt ich darf nie ohne das fahren (wo er recht hat, hat er recht)
zwischendurch haben wir einen stop gemacht fuer ein cold stone eis gemacht. als wir wieder an meinem haus waren hatte ich 15 minuten zeit mich fertigzumachen, dann bin ich los um mich mit meinen tutorinnen und roberto zu treffen. zeitlich gesehen hat es fast geklappt, fast wir waren dann zusammen bei einem italiener essen, war besser als alles andere italienische wo ich vorher hier war, aber nicht so wie bei uns. war echt ein schoener abend wir haben uns gut unterhalten und viel gelacht, ueber roberto's witzige geschichten.

Sonntag:
vormittags hab ich zeug daheim erledigt, was ich mir schon die ganze zeit vorgenommen hatte. nachmittags hat mich mein tantchen angerufen, was wirklich sehr schoen war. im anschluss bin ich dann ins fitness um mich da nur etwas aufs rad zu setzten. eigentlich wollte ich einen spaziergang machen, aber ich hab zu lange gewartet, es hatte zu regnen angefangen. abends hab ich ebru abgeholt. sie hatte dann mit uns abendessen, im anschluss haben wir uns "spanglish" angesehen.
so dass wars jetzt auch schon wieder, wie ihr seht sind meine wochenenden momentan sehr ruhig, was aber auch okay ist.

ich wuensche euch einen guten start in die woche!

3 Kommentare 8.5.06 14:07, kommentieren

Freitag, 12.05.2006 - 09:45 Uhr

hallo meine lieben, es tut mir sehr leid, dass ich so lange nicht geschrieben habe die letzten tage ging es drunter und drueber. echt hammer was so passier ist...

Montag und Dienstag war glaube ich nichts besonderes...

Mittwoch:
der tag hatte schonmal nicht gut angefangen, dalia hatte schlechte laune etc.. der start war nicht gerade hervorragend. vormittags bin ich dann zu veronica (aus equador) gefahren um sie zu besuchen. als sie mir die tuer geoeffnet hatte hab ich sofort gemerkt dass irgendetwas nicht stimmt. sie war total abwesend, hat immer nur in eine richtung gestarrt, auf fragen nicht geantwortet und nur ein paar wirre saetze wie "ich weiss nichtmehr wer ich bin" "ich sollte nicht leben" "du musst mich zur polizei bringen" gesagt. ich wusste ueberhauptnicht was da jetzt los ist, hab sowas noch nie gesehen. auf jeden fall bin ich dann mit ihr ins krankenhaus gefahren, weil ich echt nicht wusste was los ist. dort musste ich denen dann ihren namen und so weiter sagen, sie hat nichts gesagt, nicht reagiert. nachmittags ist dann ihr freund gekommen und ich bin gefahren. hatte zuhause dann aber auch nicht viel zeit, und konnte wieder nicht mit meiner familie telefonieren, wie schon am tag zuvor.... war hammerstressig... abends hat mir ihr freund dann per telefon erzaehlt dass die im krankenhaus nichts machen koennen, den abend hat sie dann mit ihm verbracht aber die nacht wieder alleine in ihrem hotelzimmer.
ich habe mich abends dann nocht mit scott, dem mit dem ich samstag harley fahren ware getroffen. wir sind zusammen zu einer biker bar so witzig, sind da auch mit dem motorrad hingefahren- hinter der bar standen lauter harleys, da haben wir dann auch geparkt. die bar selbst war auch richtig "amerikanisch" so wie man es nur aus den filmen kennt. die leute dort waren sehr gemischt, das ist eigentlich immer so wenn man hier irgendwo hingeht, immer sind alle moeglichen rassen, altersgruppen gemischt und haben zusammen spass. wir haben uns drinnen dann noch mit arbeitskollegen von ihm getroffen, die auch recht nett waren. nachdem jeder einen teller mit crablegs, shrimp und muscheln gegessen hatte haben wir uns noch lange, gut unterhalten und richtig viel gelacht. ich hab schon lang nichtmehr so viel gelacht- das hat sooo gut getan- ein hervorragender abend.

Donnerstag:
vormittags musste ich erst etwas erledigen, danach bin ich wieder zu veronica, weil ich sehen wollte wie es ihr geht. sie war wieder genauso drauf wie am tag zuvor- ich haette sie nicht alleine lassen koennen. also hab ich sie gestern mitgenommen zu mir ins haus. charlene hatte mir in der frueh als ich ihr davon erzaehlt hatte schon gesagt, wenn ich glaube es ist besser fuer veronica dann kann ich sie herholen. ich fand es schon komisch und haette es gerne anders gehabt, aber sonst war keiner da und ich moechte nicht mit der tatsache leben dass sich jemand was antut, weil ich sie alleine gelassen habe, auch wenn ich sie nicht lange und nicht gut kenne. abends ist dann ihr freund und eine andere freundin, die von der ganzen sache noch garnichts wusste gekommen, um darueber zu reden was wir mit ihr am besten machen koennten. naja, wir sind dann zu dem entschluss gekommen, dass sie erstmal fuer eine nacht bei mir bleibt und dann sehen wir weiter. alles super kompliziert, aber geht wohl nicht anders. ihr flug nach hause geht am 21. mai, ihr freund versucht das jetzt frueher hinzubekommen, was das beste fuer sie waere, denn sie hat sachen ueber equador und ihre mutter gesagt. ich sags euch- echt strange..

Freitag:
so, habe heute frei, hat sich alles kurzfristig ergeben, charlene geht heute mit dalia und ihrer klasse auf einen ausflug mit, das machen die hier wohl so. praktischer fuer mich, weil ich veronica bis circa vier uhr habe, ich weiss echt nicht was ich solange machen soll, sie redet ja nichts... hat ungefaehr 10 minuten gedauert bis ich sie dazu gebracht habe ins badezimmer zu gehen und zu duschen. hammerstressig, echt. beruflich koennte ich das nie machen. und die tatsache dass ich sie im endeffekt ja nicht wirklich kenne macht es nicht einfacher, ich weiss garnichts ueber ihre vergangenheit etc..
so, ich muss jetzt wieder nach ihr sehen.

heute abend muss ich irgendwie tanzen oder so gehen, ich glaube das brauche ich heut.

so, ich hoffe euch geht es gut, und ihr seit nicht boese dass es diesmal solang gedauert hat!
ich wuensche euch ein schoenes wochenende mit tollem wetter!

eure daniela

5 Kommentare 12.5.06 16:14, kommentieren